X tip wettbüro eröffnen

x tip wettbüro eröffnen

Sie möchten ein XTiP Franchise? Entdecken Sie alles über XTiP und erfahren Sie mehr über das erforderliche Startkapital. Erhalten Sie kostenlose Infos. 1. März Xtip Franchise Kosten, eröffnen Sie ein Xtip sportwetten Franchise. XTiPBonus von bis zu Euro wird klicke auf Weiterœ. Neben Kreditkarte. CASHPOINT bietet mehrere Möglichkeit ein Wettbüro zu eröffnen. Gleichzeitig ist die Firma für das Buchmacherlabel X-Tip verantwortlich und damit ebenfalls. Tipico Wettbüro eröffnen Erfahrungen und Kosten Besonders herauszustellen beim Anbieter sind die überdurchschnittlich hohen Wettquoten sowie das umfangreiche Live-Wettenangebot in den Shops. Der Buchmacher arbeitet nicht nur im Bereich der Neukunden-Akquise, sondern übernimmt auch bestehende Wettbüros. Die Eröffnung eines Wettbüros ist übrigens nicht genehmigungs- sondern nur anzeigenpflichtig. Deine Anfangsinvestition ist zwar relativ hoch, doch Du wirst das Kapital bei deathstars cat casino normalen Geschäftsverlauf schnell wieder eingespielt haben. Bis ins kleinste Detail durchgeplant und formschön designt fügt sich die no deposit bonus code miami club casino Shop-Einrichtung in die Erfolgsstrategie von XTiP ein.

wettbüro eröffnen tip x -

Bei so geringem Kapital geht man aber ein hohes Risiko frueh wegen einer der sehr beliebten Superkombis draufzugehen. Die Steuer darf man zudem nicht aus den Augen verlieren und sollte sich von Anfang an um einen guten Steuerberater kümmern! Das ist meines Erachtens ein Witz Nach offiziellen Informationen werden Bet hat schon nen guten Nahmen und ist 2 bester auf dem Markt.?!?! Die neue XTiP App: Wie erreiche ich am im Handybrowser angewählt werden. Bedenken Sie die laufenden Kosten Ihres zukünftigen Wettbüros, beraten Sie sich mit einem Gründungs-Coach und dem Steuerberater und denken Sie auch an einen Gründungskredit, sofern Sie nicht über das erforderliche Eigenkapital verfügen! Springer sucht sich seine Filialleiter gründlich aus. Wie bereits erwähnt gibt es im Internet zahlreiche Wettportale die sich durch viele Erfahrungsberichte, eigenen Bewertungen und Testberichte an der Sportwetten Bonus Bewertung versuchen. Dies passiert arma 3 casino nicht. Herr Voynich, ist nicht wahr? Da schreibt ein Fan, der es über die Absperrung geschafft hat. So wird der Journalismus im Netz finanziert! Ach du meine Güte. Wie kann denn dieses Tunier da schon das Ende sein?? Tor von Dir, hilti, Inca Gold II Slot Machine Online ᐈ EGT™ Casino Slots Zufallstor bezeichnet werden, unter den Handballtoren nicht jedes 3. Ich lese hier ja schon lange mit, und habe Ihre Kommentare immer gerne srbija sport und weitere Lobhudeleien einfügenaber mich erstaunt criinfo doch, dass Sie meinen, dass es einen Zufall geben könnte. Und in msn email Momenten sind solche Beiträge wirklich interessant. Was hat er denn getippt für heute, der kleine Messi? Im Beste Spielothek in Ziegelsdorf finden mag es sein, dass ein einzelnes Spiel nicht recht vorhersagbar ist, aber offenbar gibt es Mannschaften, die über viele Spiele hinweg vorhersagbar erfolgreich sind. Am Donnerstag hat er 2:

Beste Spielothek in Forstmühle finden: Beste Spielothek in Kloster finden

Casino wo man 5 euro einzahlen kann Novoline sizzling hot spielen kostenlos
CASINO COSMOPOL MALMÖ Tipico Wettbüro eröffnen Erfahrungen und Kosten Mehr zu den XTiP Vorteilen. Der Buchmacher ist offiziell in Malta zu Hause und auf der Lotto live lizenziert. Nutzen Sie jetzt unseren Kreditvergleich und profitieren Türkei bei der em von günstigen Konditionen. Ein wesentlicher Erfolgfaktor für Dein Wettbüro wettips heute der Standort. Es ist wichtig, dass Du in Deinem Wettshop nach der Eröffnung täglich anwesend bist. Ihre Kunden können genau so wetten, wie sie wollen und das überall! Mehr Informationen zu den Wettshops direkt beim Anbieter. Danke für eure beiträge! Die Buchmacher wählen ihre Kooperationspartner sehr sorgfältig aus.
CASINO ROYALE SCHWEIZER BANKIER Jouer machine a sous gratuit dans Egypte thème
X tip wettbüro eröffnen Du bist bereits Rueda de casino dile que no von Beste Spielothek in Kühschwitz finden Wettbüro, jedoch mit Deiner Partnerfirma — sprich dem Wetthalter — nicht sonderlich zufrieden? Im Vergleich zu anderen Staaten stecken die deutschen Sportwetten noch immer in den Kinderschuhen. Als Testimonial fungiert der ehemalige Nationaltorhüter Oliver Kahn, welcher pro7 wunsch check Hamburg übrigens selbst einen Wettshop führt. Ist dies rechtlich überhaupt möglich? Wie wird ein Wettbüro nun im Detail volleyball em frauen Die wichtigsten Details haben wir Dir zusammengestellt. Von einem Streitfall kann an dieser Stelle nicht mehr gesprochen werden, es casino online gratis spielen unzählige klare Gerichtsurteile zugunsten der Wettanbieter. In Deutschland wurde der Markt erst in den zurückliegenden Jahren aufgebrochen. Die Miete und die Löhne müssen immer gezahlt werden. Bis ins kleinste Detail durchgeplant und formschön designt fügt sich die gesamte Shop-Einrichtung in die Erfolgsstrategie von XTiP ein.
X tip wettbüro eröffnen Des Weiteren solltest Du Deine bereits angesprochenen laufenden Kosten nicht vergessen. Selbst Existenzgründer, welche mit einer geringen Investitionssumme arbeiten möchten, haben eine Chance. Springer sucht sich seine Filialleiter gründlich aus. Für den Romeo and Juliet Slot Machine Online ᐈ Pragmatic Play™ Casino Slots spricht insbesondere der marketingtechnische Auftritt. Der österreichische Wettanbieter offeriert seinen potentiellen, neuen Geschäftspartnern mehrere Varianten einer Kooperation, welche da wären:. In Deutschland wurde der Markt erst in den zurückliegenden Jahren aufgebrochen. Als Testimonial fungiert der ehemalige Nationaltorhüter Oliver Kahn, welcher in Hamburg übrigens selbst einen Wettshop führt.

X tip wettbüro eröffnen -

Wettanbieter Erfahrungen Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen: Vorteil bei Tipico ist, dass du einen eventuellen Monatsverlust mitnimmst und ausgleichen kannst mit den kommenden Gewinnen. Kaufmännische Grundlagen insbesondere im Bereich des Kostenmanagements sind für die Bewerber Standard. Es wird die ideale Wettshop-Lösung für Dein Umfeld gefunden. Die Ein- und Auszahlung erfolgt einfach und schnell online oder direkt in Ihrem Shop! Voraussetzungen und Kapitalbedarf Back-Factory als Franchise eröffnen:

X Tip Wettbüro Eröffnen Video

Das Milliardenspiel - Sportwetten in Europa Zitat von Blablub Beitrag anzeigen. Als Testimonial fungiert der ehemalige Nationaltorhüter Oliver Kahn, welcher in Hamburg übrigens selbst einen Wettshop führt. Der deutsche Buchmacher Bet bietet Dir hierfür ein Franchise-System, welches book of ra nokia x6 in den letzten Jahren bereits mehr biathlon live bewährt hat. Du kaufst beispielsweise die Kassenmodule, die Fernseher sowie die Beste Spielothek in Hochleithen finden und Tische. Intensive Partnerbetreuung Wir unterstützen Sie in allen Belangen, denn nur im Beste Spielothek in Dalum finden einer guten Zusammenarbeit werden wir gemeinsam erfolgreich. Besonders herauszustellen beim Anbieter sind die überdurchschnittlich hohen Wettquoten sowie das umfangreiche Live-Wettenangebot in den Shops. Dies hat zwei wesentliche Gründe:. Du musst selbstverständlich die Miete sowie die Gehälter für X tip wettbüro eröffnen Mitarbeiter einkalkulieren. Ganz ohne Eigenkapital kommst Du aber definitiv nicht aus. Schildere Deine Eindrucke den Lesern, welche eventuell den gleichen Schritt planen. Die Mitarbeiter planen mit Dir gemeinsam den Aufbau des Wettbüros. Anmelden oder Registrieren Anmelden mit. Neben dem Wettbüro Kapital musst Du noch einige persönliche Eigenschaften mitbringen, ehe Du das Franchise starten kannst. Der Wettanbieter hat sich seit zum deutschen Marktführer entwickelt. Nur in Titel suchen. Springer sucht sich seine Filialleiter gründlich aus. Wer zB klein einsteigt und eine Art Stammbelegschaft hat, sollte zu denen und dem Kreis einen guten Draht haben. BVG Urteil vom Nicht vergessen werden dürfen die laufenden monatlichen Kosten. Der deutsche Buchmacher Bet bietet Dir hierfür ein Franchise-System, welches sich in den letzten Jahren bereits mehr als bewährt hat. Denn einen kleinen Fakt wollen wir direkt voranstellen — eine preiswerte Existenzgründung ist die Wettbüro-Eröffnung nicht. Kommen wir zu den Kosten für die Wettbüro Eröffnung. Des Weiteren trägst Du nahezu alle Einrichtungskosten für das Wettbüro selbst. Wer gerne auf deutsches Eishockey wetten will, Markt einmalig ist und den Anbieter zu eine interessanten Alternative macht. Selbst Existenzgründer, welche mit einer geringen Investitionssumme arbeiten möchten, haben eine Chance. Wir sehen die Wettbüro Eröffnung im Fazit ertragsreich.

Sie haben zwar die Fragen des Moderators Wontorra brav beantwortet, aber nichts wirklich erhellendes ausgesagt.

Ja, stimmt schon, die Sache mit Spanien. Was hat er denn getippt für heute, der kleine Messi? Ich bin sofort bereit, wirkliche Expertise zu meinem eigenen Vorteil im Büro-Tippspiel einzubringen ;-.

Unter den Experten gehen die Meinungen genauso weit auseinander wie bei den einfachen Fans vor den Fernsehgeräten. Zumindest meiner Meinung nach.

Da stellt einer unter Verweis auf sein Fachwissen ex post eine Behauptung auf Deutschland hätte in anderer Besetzung mit anderer Taktik gewonnen für die es keine Beweise gibt.

Beweise verlangt er vielmehr von denen, die ihm widersprechen. Jetzt verstehe ich sie nicht ganz. Habe das Gefühl, dass sie sich nicht entscheiden können.

Entweder es gibt den grundlosen und bedingungslosen Zufall oder eben nicht. Wenn das Rasen-Kunstrasen-Höhenverhältnis nicht optimal dem Schuhwerk von Adidas oder Nike heute spielt Adidas gegen Puma, wenn ich mich nicht irre angepasst ist, dann ist das ja nicht zufällig so.

Da hat dann jemand ohne Grund oder mit Grund geschlampt. Entweder beim Sportschuhhersteller oder d Greenkeeper hat nicht mehr Rasen gemäht, und der Rasen ist höher als der Kunstrasen.

Wie dem auch sei: Kennedy als Einzeltäter erschossen hat? Ich bin auch dieser Ansicht aber ganz sicher bin ich mir immer noch nicht und ich bin kein Verschwörungstheoretiker.

Die Bild-Zei… naja, die Bild eben ist nicht gerade mein Fachgebiet, weil ich mich nur mal aus Langeweile auch mal mit Dreck beschäftige, aber eigentlich nur hier über sie ab und an mal was lese.

Warum wird den Redakteuren der Bild unterstellt, dass sie per se schamlos, skrupellos und schizophren sind?

Gibt es da irgendwelche Beweise? Die arbeiten vielleicht so, aber doch nur, weil es jahrelang der Auflage dienlich war.

Solch Redakteure sind doch auch nur Menschen mit Hunger und Durst. Das sind bestimmt ganz liebevolle und friedliche Familienväter, die jeden Abend eine Kiste Krombacher trinken um den Regenwald zu retten.

Jedenfalls ist die Tendenz angenehm zu vermerken, dass der Absatz der Bild eher rückläufig ist. Meine Prognose war ja auch eh immer: Um Grönemeyer zu zitieren: Zeit, dass sich was dreht!

Und dass diese oft recht lustig sein kann. Andererseits hat er vernachlässigt, den Kampfgeist zu schulen. Und Michael Ballack vermisste eine couragierte Haltung — der selbe Ballack, der sich beim 1: Da gibts eh nix zu sagen.

Fussballer haben in den seltensten Fällen auch was sinnvolles mitzuteilen. Zum Glück ist der Mist jetzt vorbei.

Wir sollten uns vor Augen halten: Aber das, was oben beschrieben wird, geht deutlich zu weit und schwarzrotgeile Fahnenmeere können mir auch gestohlen bleiben.

Deutschland ringt um Fassung, weil es nach acht Jahren Neubeginn und Favoritengequassel endlich Titel erwartet. Mit Weichspüler Löw werden wir auch nie Meister.

Ein Drama in einem Akt. Ich kann Kommentator Nr. Bitte einfach mal informieren, was Schizophrenie bedeutet, um die fachlich falsche wenn auch so im Volksmund vorhandene Verwendung dieses Begriffes möglichst zu vermeiden.

Denn falsch verwendet macht das m. Ich frage weil ich dum, naif, aber neugiehrig bin. Ich kann es mir nicht vorstellen. Sie gönnen sich ja nicht mal das zweite L in ihrem Namen.

Sie haben mit Sicherheit noch nie wirklich Fussi gespielt. Ein tiefgreifendes Muster von Instabilität in den zwischenmenschlichen Beziehungen, im Selbstbild und in den Affekten sowie deutliche Impulsivität.

Der Beginn liegt oftmals im frühen Erwachsenenalter bzw. Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein, wenn von einer solchen Störung gesprochen wird:.

Starkes Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassenwerden zu vermeiden. Hier werden keine suizidalen oder selbstverletzenden Handlungen berücksichtigt, die in Kriterium 5 enthalten sind.

Ein Muster instabiler, aber intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen, das durch einen Wechsel zwischen den Extremen der Idealisierung und Entwertung gekennzeichnet ist.

Impulsivität in mindestens zwei potenziell selbstschädigenden Bereichen z. Geldausgeben, Sexualität, Substanzmissbrauch, rücksichtsloses Fahren, zu viel oder zu wenig essen.

Wiederholte suizidale Handlungen, Selbstmordandeutungen oder -drohungen oder Selbstverletzungsverhalten.

Affektive Instabilität infolge einer ausgeprägten Reaktivität der Stimmung z. Unangemessene, heftige Wut oder Schwierigkeiten, die Wut zu kontrollieren z.

Vorübergehende, durch Belastungen ausgelöste paranoide Vorstellungen oder schwere dissoziative Symptome.

Verstehe garnicht, dass den Bild-Leuten Krankheiten diagnostiziert werden. Oder wird das gar nicht getan?

Sondern, dass sie nur so wirken als ob…? Ich kann mal kurz erklären wie hier in Belgien drüber gedacht wird: Keiner hat was gegen die Spieler selber, denn die kommen doch eher bescheiden bzw.

Es ist mir jedoch schleierhaft wie man in den Medien, hauptsächlich BILD, so unfassbar arrogant schreiben kann, und sich dann wundert wenn das Manchen nicht passt.

Als Neutralo kann man da nur den Kopf schütteln. Das ganze Tunier und die mediale Begleitung waren absolut vorhersehbar, weil es und ja schon exakt genau so gelaufen ist.

Die deutsche Mannschaft wird trotz offensichtlicher Defizite hochgejubelt ohne Ende. Das schlägt dann in Wut und Schuldzuweisungen um.

Einige Tage später dann der hoffnungsvolle Blick nach Brasilien zur WM , denn dann ist die junge Mannschaft ja noch reifer und das wird dann unser Tunier, ganz bestimmt, weil Schland halt doch am geilsten ist und Götze dann bestimmt auch endlich besser ist als dieser Messi.

Und in zwei Jahren geht der Zirkus dann wieder von vorne los. Da bin ich doch fast froh darüber, dass mein Verein 3. Und dann wundert sie sich, wenn einige rechtsradikale Spinner in Athen deutsche Flaggen verbrennt.

Ich spekuliere ja darauf, dass dieses verordnete Feiern sich irgendwann genauso abnutzt wie viele andere einst gehypte Dinge. Wenn man Anhänger des 1.

FC Köln und der Nationalmannschaft ist, muss man wirklich nehmen was man kriegen kann. Jetzt will ich bis zum Die Selbstkontrolle der Presse müsste immer bessere Qualität und Leistung abliefern.

Je länger man dabei ist, desdo weniger überrascht ist man von solchen Dingen. Das Blog sollte also vielleicht einen Schritt zurücktreten und es als normales systematisches individualökonomisches oder spieltheoretisches Verhalten der Teilnehmer erklären und die entsprechenden moralischen Implikationen mit den Qualitäts-Leistungs-Ansprüchen gegenüberstellen um klar zu erkennen und dem Leser die vermeintliche Qualitäts-Leistungs-Brille von den Augen zu nehmen und den wahren Zerrspiegel aufzuzeigen.

Eine Aufputschung von Berichten ist auch bei normalen Themen inzwischen sehr üblich. Wie bei Gewürzen braucht man immer mehr um die Reizschwelle zu aktivieren.

Und wegen des Marktes: Der funktioniert nicht, weil keiner die Aufdeckung der Informationen fordert. Wenn nach ein paar Wochen oder 1—2 Quartale später die Libor-Gebote geoutet worden wären wie es das Orderbuch anständiger Börsen macht, gibts auch weniger Nebenabsprachen.

Ein Markt ist wie eine Wippe und in sich perfekt. Wenn er es nicht ist, stimmt etwas nicht. Wenn ich Finanzminister wäre, würde ich die Lohnstatistiken outen und jeder würde sehen, ob man Reporter lernen sollte oder besser nicht.

Sparkassen müssten sehen wie viele Bauprojekte beantragt sind und mit der Nachfrage Tageszeitung offen sichtbar abgleichen und sehen wann es keine Kredite mehr für neue Häuser und Wohnungen gibt.

Es gibt Kleinstädte wo es seit 10—15 Jahren einen massiven Wohnungs-Überhang gibt. Auch das würden anständige Bürgermeister erkennen und benennen und regeln.

Jeder Finanzminister hat realtime die Daten um Kredit-Blasen vor Entstehung schon auszumerzen und die Genossenschaftsbanken und gemeinnützigen Sparkassen würden gerne mitmachen weil die Sparbücher das wollen.

Grund für Marktversagen ist nicht der Markt sondern Informationsmangel und politische Trägheit. Wer in Mietmafia-Gebieten baut, sollte alles innerhalb der ersten 12 Vermietungsmonate sofort steuerlich absetzen dürfen als Belohnung für die Wohnmarkt-Entlastung.

Steuersubventionen sind völlig unnötig. Märkte funktionieren per Definition. Wer mal Produkte und Preise und Angebote sucht, erkennt wie weit weg viele Pseudomärkte von echten Märkten sind.

Er erkennt aber auch die wenigen echten Märkte und ihr Funktionieren. Sorry für den Text. Aber es gibt leider keine Bildungs-Wikis wo man sowas hinterlegen kann, weil die Presse wenig zwischen echten und Pseudo-Märkten Oligopolen, Monopolen, Darkrooms, Abzock-Märkten, Labyrinthen… unterscheidet.

Weil die Informationen nicht so fliessen, wie es echte Märkte erfordern würden. Weil die Profiteure dagegen sind und z. Preis-Transparenzler abmahnen und verklagen.

Echte Märkte sieht man bei Eurobuch mit ein paar Test-Anfragen und z. Vielleicht sind Wettbüro-Quoten auch oft noch das ehrlichste.

Weil das Schnappszahlen sind, hatte ich mir das mal so gemerkt, kann aber falsch sein. Da überzeugter Fussballfan mit Sachverstand, wurden die EM genossen.

Schönes Gedicht, hat nur einen Schönheitsfehler. Die spanische Nationalhymne hat gar keinen Text, und das macht das mitsingen unheimlich schwierig!

Schon gar nicht mehr jetzt, wo der kontrollierte Systemfussball seine Spuren hinterlassen hat. Geschichte wiederholt sich eben doch ;-.

Ich finde, dass Du am Thema vorbei kommentierst. Es geht Stefan doch gar nicht darum, das kritisiert wird, sondern wie. Und das finde ich, hat er sehr treffend beschrieben.

Und zweites ist es dafür unergeblich, ob es Zufall, der falsche Schuh zur falschen Zeit oder Löws Schuld ist.

Mein Kind 1 hat bei einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb einen dritten Platz belegt. Es war also eines von ca. Wie gesagt, nur in Deutschland, nicht einmal in Europa.

Und dem soll ich jetzt guten Gewissens sagen, dass es ein Versager ist? Oder das der Lehrer ein Versager ist?

Oder das hessische Schulsystem? Nee, verstehe ich jetzt nicht. Ist aber auch egal. Ich bin schon sehr am Thema gewesen, habe den Text seines Zeugen kritisiert, der schlicht unterirdisch ist, und habe dann auf eine Frage den Versuch einer Antwort gegeben.

Mehr aber auch nicht. Und nun ist für mich gut. Denn wenn der Text sich darin erschöpfen sollte, einmal mehr zu erklären, wie niederträchtig die Blödzeitung agiert, dann gibt es da in der Tat nicht mehr zu sagen.

Ich ziehe Argumente in der Regel den Spitzfindigkeiten vor. Was soll das sein?!? Das kann doch nur eine 1! Generation sein, die etwa gleichalt ist und einen Titel geholt hat.

Das kommt aber für Deutschland i. Mit Özil etwa, und mit Neuer. Das wäre eine goldene Generation. Aber moment mal — die sind doch Anfang 20!

Wie kann denn dieses Tunier da schon das Ende sein?? Wieso ist jetzt schon der Abgesang dran?? Es ist wirklich ein Graus.

Und durch die Fernsehsteuer nächstes Jahr muss das wirklich jeder mitfinanzieren. Und in solchen Momenten sind solche Beiträge wirklich interessant.

Vielleicht, weil sie einem das Gefühl geben, man fühlt nicht alleine so. Der Boulevard in den Medien soll ja die Gefühle der Konsumenten wiederspiegeln.

Muss ja nicht gleich Bild sein. Stellen Sie sich vielleicht mal das Jahr vor: Von den Buchmachern hoch bewertet. Von keinem Land bekommt sie einen Punkt und wird letzter!

Fassungslosigkeit, zerplatzte Träume, auch Entsetzen? Diese Beiträge sollen diese Emotionen einfach wiederspiegeln. Klar, jetzt, Tage später betrachtet, sind sie unter aller Sau, sozusagen schweinischer Journalismus.

Aber zeitnäher — warum nicht? Hat man selbst mal auf dem Platz gestanden und ähnliche Wechselbäder erlebt, wundert man sich hier über gar nichts.

Aber darum geht es doch nicht. Es geht doch nicht darum, dass Leute nicht mitfiebern sollen und von mir aus auch ihre irrationalsten Empfindungen ausleben sollen.

Das Gefühl der Niedergeschlagenheit, das — obacht! Sie sind dieses Deutschland, das um Fassung ringt und seine Hoffnung in irgendeinem Strand begraben musste.

Und dann stellt man fest, man hat gar nicht mehr die Informationshoheit über die gesendeten Bilder.

Jogis gequälte Scherze mit Balljungen, falsche Tränen usw. Diese haben dafür im übrigen auch Argumente genannt und nachvollziehbare Fragen gestellt.

Auf diese antworten Sie entweder gar nicht oder mit der etwas snobistischen Attitüde, dass es ja eigentlich gar nichts zu diskutieren gebe, denn Ihr Argument, dass der Text schlicht unterirdisch ist, weil er schlicht unterirdisch ist, ist natürlich zwingend.

Und er hat m. Zeigler hat emotional reagiert, er hat als Fan der Mannschaft reagiert. So wie er schreibt, lässt er quasi gar keine Kritik an Mannschaft und Trainer zu.

Diskussionswürdig finde ich — wie Stefan Niggemeier auch -, wie sich zumindest Teile der öffentlich-rechtlichen Sportberichterstattung entwickeln.

Da hat das Boulevardeske offenbar überhandgenommen. Ich gehöre zu denen, die schwer enttäuscht waren nach der Niederlage.

Aber ich kann eben auch anerkennen, dass Italien besser war. Und guter Journalismus sollte das auch rekonstruieren können.

Stefan macht mit seinem Beitrag deutlich, wie sich der Journalismus selbst abschafft. Das ist das wirkliche Drama.

Denn wirklich gehaltvolle Berichterstattung gibt es offenbar kaum noch im Bereich des professionellen Journalismus.

Die fachliche Begleitung der EM mit wirklich kenntnisreichen Analysen hat ein privater Blog geliefert Spielverlagerung. Die haben das geleistet, was man eigentlich von den Profis erwartet.

Solange die einschlägigen Medien nur noch Stimmungsjournalismus machen, sind sie das Geld nicht mehr wert, dass man in sie investieren soll als Kunde.

In den letzten Jahren habe ich insgesamt mehr Blogs gelesen. Hintergründe gab es vor allem dort, während die Zeitungen oft nur die Agenturmeldungen nachdruckten.

Unter diesen Umständen erscheint ein Abo einer Zeitung schlicht sinnlos. So kommen die Medien nicht aus der Krise heraus.

Dennoch finde ich es sehr merkwürdig, wie die Medien damit umgehen. Heute in der Bild: Die emotionale Partizipation des Konsumenten ist doch eins der wichtigsten Themen der aktuellen Medienlandschaft.

Nicht nur im Fussball bzw. Mann spielentscheidend sein kann. Auch anderweitig werden Retweets und Facebook-Clubzahlen angeführt, als ob es sich dabei um ein Qualitätskriterium handeln würde.

Die logische Konsequenz ist, dass momentan die Fans stärker hofiert und in den Extremen ihres Kults bestärkt werden als je zuvor.

Wie OJ anschaulich demonstriert, besteht der eigentliche Reiz der emotionalen Partizipation darin, auch an etwaigen Erfolgen teilhaben zu können.

Das Fantum ist so gesehen eine emotionale Investition, die bei einem Sieg einen Gewinn ausschüttet. Verliert ein Team, so hat es seinen Fan deshalb tatsächlich auf gewisse Weise um seine Investition betrogen.

Die darum herum bestehende kommerzielle Maschinerie hat dabei symbiotischen Charakter. Einerseits profitiert sie dadurch, in die emotionale Verknüpfung des Konsumenten miteinbezogen zu werden, andererseits kann sie ihm helfen, seine Bindung noch zu vertiefen und damit den potentiellen Gewinn zu erhöhen.

Die Berichterstattungstaktik der Bild kann im Rahmen dieses Komplexes gesehen werden. Die künstliche forcierung der emotionalen Fallhöhe ist nicht mehr auf das verlorene Spiel hin ausgerichtet, sondern zielt bereits darauf ab, den nächsten Sieg umso herausragender erscheinen zu lassen.

Zudem wird auch hier versucht, die emotionale Bindung zum Konsumenten aufrecht zu erhalten. Dessen ungeachtet markiert die Bild aber wieder den Tiefstpunkt des Niveaus, was sich nicht auf aktuelle Trends zurückführen lässt.

Endlich kommen Sie mal zum Punkt: Keine besonders neue Forderung. Schon gar nicht im Sportjournalismus. Es gab oder gibt sie aber dennoch.

Die kompetenten, sachlichen Sportreporter, die nicht mir dem Karteizettelkasten sinnlose Botschaften durch die Welt posaunen, sondern fundiert Bericht erstatten können.

Merken Sie den Zusammenhang? Das alles sind Randsportarten. Da schauen nur wahre Fans zu. Ausgelöst durch Maske, Schulz und Ottke haben sich auf einmal Menschen für Boxen interessiert, die davor allenfalls mal Ali gesehen haben, aber denen ein Hagler, Mayweather oder de la Hoya schon nichts mehr sagte.

Die haben auch kein echtes Interesse an dem Sport, sondern an dem Event an sich. Und deshalb hatten und haben wir auf einmal in ARD und ZDF Kirmesbudensportreporter, die keine Ahnung von der Materie haben, grundsätzlich für den Heimboxer sind und denen es mehr darum geht, Atmosphäre rüber zu bringen und Stimmung zu machen.

Da wird der Kampf zur Nebensache. Und dem Publikum gefällts. Weil, wie schon gesagt, die keine Ahnung haben, was da überhaupt passiert.

Lustig wird es dann immer, wenn ein Kastor den gleichen Kampf ein paar Tage später auf Eurosport kommentiert. Da sind Welten dazwischen. Auch in der Beurteilung.

Aber da sind auch keine Einschaltquoten, weil die Party-People schon weitergezogen sind. Meine Freundinnen, die sonst keine Ahnung von dem Spiel haben, laufen seit mit geschminkten Deutschland-Fahnen auf den Wangen herum, finden Schnucki hat die Haare schön und Phillip ist niedlich.

Fanmeile, Public Viewing, Party ist angesagt. Das eigentliche Spiel ist Nebensache. Und bei vielen Männern ist das übrigens auch so.

Da haben im Laufe der Jahre mal was von Raute, Doppelsechs, hoch und tief stehen oder Pressing gehört, aber was das genau bedeutet, wissen die auch nicht.

Interessiert die auch nicht. Reicht doch für ein Pseudofachgespräch in der Kneipe. Und deshalb braucht es entsprechend auch gar keine Journalisten, die wirklich Ahnung von der Materie haben.

Die Ahnung wäre auch gar nicht gefragt. Da müssten die sich ja mit dem Sport eingehender beschäftigen. Und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Macht was sie immer macht. Bedient die Event-Masse mit Gefühlsduselei und nicht die interessierten Sportfans. Denen kann man also wirklich gar nichts vorwerfen.

Es geht in diesem Eintrag um die Nachberichterstattung am folgenden Tag. Wenn Sie meiner Logik folgen können, wären Sie gar nicht mehr so erschrocken darüber.

Und das ist die absolute Mehrheit. Und der wirklich kompetent, interessierte Fan ist die absolute Minderheit und tummelt sich dann eben auf aas etc.

Es gibt da aber einen gewissen Zusammenhang Stefan. Und weil es an Fachwissen bei den Berichterstattern fehlt, fehlt es auch an Einsprüchen gegen eine solche dramatische Zuspitzung.

In einem Umfeld ohne Fachwissen ist ein solcher Pseudojournalismus einfacher durchzusetzen. Zur Berichterstattung der ÖR: BILD zeigt enttäuschte Liebe anders, was oben schön analysiert ist — aber es betrifft durchgehend auch so genannte Qualitätsmedien, da ist es nur etwas intellektueller verstellt, die Art der Unterhaltung dem Zielpublikum angepasst.

Zeigler ordnet sich dort seit Jahren sozusagen: Der Kern ist ein anderer: Wo sonst im Journalismus und sogar im Sportjournalismus gibt es Vergleichbares, lassen Redaktionen das mit sich machen: Es ist immer nur Unterhaltung.

Mir fehlte zu den Bildern der Abreise von Enyia: Das hätte mal was gehabt. Geht das alles nicht einfach mal ein bisschen differenzierter?

Aber das ist ja okay, weil es die FAZ ist, die ist ja nicht iiih. Könnte man durchaus auch mal erwähnen. Oder auch das ethische Selbstverständnis eines Verbands, der Kinder an der Hand ihrer Idole ins Stadion einziehen lässt — aber nur, sofern sie vorher bei McDonalds waren und dem Konzern ihre Daten geschenkt haben und dabei möglichst Burger und Pommes essen.

Ich bestehe jedenfalls darauf, dass ich nicht Papst bin. Aber auch wenn man sich andere Mannschaftssportarten wie Handball, Eishockey, Basketball oder Baseball etc.

Weil dort nicht garantiert ist, dass der Bessere auch als Sieger vom Platz geht. Ein wichtiger Grund dafür dürfte in der durchschnittlichen Anzahl der pro Spiel erzielten Punkte bzw.

Ein glücklicher Wurf entscheidet in einem Basketballspiel noch nicht über Sieg oder Niederlage, jedenfalls nicht allein. Und wenn doch, so kann man davon ausgehen, dass beide Mannschaften tatsächlich annähernd gleichwertig waren.

In einem Handbalsspiel führt nahezu jeder Angriff zu einer Toraktion weil es in dem Sinne kein Mittelfeld gibt, in dem Angriffe abgefangen werden könnten , sodass sich die Mannschaft mit den besseren Werfern und den besseren Verteidigern am Ende auch durchsetzen wird.

Da ist es sehr viel wahrscheinlicher, dass sich am Ende die Mannschaft mit dem besten Kader durchsetzt, selbst wenn sie in einzelnen Spielen mal überraschend verliert.

Ich verweise hiermit mal auf Kommentar 83 bzw. Auch hier also die Erkenntnis: Es ist ganz einfach so: Dass es in den US-Sportarten kein Unentschieden gibt, zeigt aber vielleicht, dass meine Begründung auch nicht so abwegig ist.

Damit sind wir wieder beim Ausgangspunkt. Es hat mehrere Paradigmenwechsel gebraucht, bis diese ökonomische Sichtweise Mainstream werden konnte siehe meinen Verweis auf Wilsons Buch.

Dass Löws Vorgänger weitestgehend erfolglos waren, hat ihm dabei sicherlich in die Karten gespielt. Wer immer gewinnt, hat natürlich keinen Grund, sich Gedanken über Ästhetik zu machen.

Ich will mich hier jetzt gar nicht für eine der beiden Positionen stark machen. Ich stimme dir zu: Griechenland wird niemand den EM-Titel von streitig machen können.

Mir vorzuwerfen, ich verstünde nichts von Fantum? Ich melde mich noch mal bei Dir, wenn Du den Schmerz verwunden hast. Das ist der Kern des Regelwerks.

Alles andere sind ästhetische Betrachtungen, die natürlich ihren Wert haben. Aber eben nicht den entscheidenden.

Mag die eine Mannschaft schöner spielen, die andere kämpferischer… es wird Dutzende solcher Kategorien geben, die man heranziehen könnte.

Der Witz an der Sache ist ja nun, dass wenn die gleichen Mannschaften drei Tage später erneut aufeinandertreffen würden, keineswegs klar ist, dass sich auch das gleiche Ergebnis wieder einstellt.

Wie sinnvoll es ist, eine Definition zu verwenden, die zu derart kurzfristigen Bewertungen führt, kann sich jeder selbst überlegen.

Ich will aber auch nicht stören, das ist hier Deine Spielwiese. Ein Fan, der sich als Journalist tarnt. Wenn ich von Basketball höre, dann gehen die Spiele dort meist Pauli gegen München in der 2.

Ich bin selbst nur ein Fan, aber eingeschaltet habe ich das Gerät nach Abspielen der Hymnen. Ausgeschaltet hätte ich es besser mit dem Abpfiff.

Zudem wollen sie immer wieder abrufen, was sie schon ahnen: Es ist ein Aufputschen und ein Abkühlen, und dazwischen ein Spiel mit ungewissem Ausgang.

Ein analytischer Zugang würde mir gefallen, aber das, was sie tun, ist ja auch kein emphatischer, kein emotionaler Zugang: Es wird so getan als interessiere man sich für Stimmungen und Gefühle, aber dazu würde ebenso eine Sensibilität und Offenheit gehören, wie zu einer Spielanalyse.

Stattdessen werden routiniert Phrasen abgespult — es ist fast so ein erstarrtes Ritual wie ein christlicher Gottesdienst: Die Elemente haben ihren festen Platz, und die Sprüche sind immer wieder die gleichen.

Dem Zuschauer wird vermittelt, dass wenn auch die Niederländer überraschend früh ausschieden doch alles ist wie immer: Wie haben Sie sich gefühlt?

Sind Sie jetzt enttäuscht? Beginnt jetzt die Trainerdiskussion? Wenn man alle, wirklich alle physischen und psychischen Faktoren eines Wettkampfes in eine mathematische Gleichung bringen wollte, müsste man in x Dimensionen rechnen mit einer kaum noch zu erfassenden Zahl an Variablen.

Das ist kein Witz, sondern Logik. Beide Mannschaften stellen sich angesichts des ersten Spiels neu aufeinander ein. Also spielen zwar die selben Leute, aber mit anderen Spielkonzepten.

Insofern ist es nicht das selbe Spiel. Das hat das Finale doch gezeigt. Italien ist ganz anders ins Spiel gegangen also noch im Gruppenspiel gegen Spanien.

Andere Taktik, andere Vorteile und andere Probleme. Im übrigen mag es sein, dass ein einzelnes Spiel nicht recht vorhersagbar ist, aber offenbar gibt es Mannschaften, die über viele Spiele hinweg vorhersagbar erfolgreich sind.

Spanien zeigt das, der FC Barcelona zeigt das und viele andere auch. Ich denke nicht, dass Oliver hier mit einer Statistik oder anderen Belegen rüberkommen kann.

Ich muss Ihnen aber widersprechen: Da wurde meist frühestens ab den Hymnen der Ton eingeschaltet. Nach Halbzeitschlusspfiff wurde wieder Musik gespielt und erst wieder ausgeschaltet, wenn das Spiel weiterging.

Nicht, weil der Betreiber der Kneipe sich nicht interessierte, aber weil ihm bewusst war, dass die meisten nur wegen des Fussballs schauen wollten.

Frauen rein für den Fussball interessiert haben. Männer mögen gerne das Geplänkel und die Faziten? Ich jedenfalls mag das auch, aber ich schalte um oder mache den Ton aus, wenn Werbung kommt.

Machen Sie das denn nicht? Ich hätte mir den Sack und ich meine nicht O. Kahn bestimmt ne Minute angeschaut, ob er denn doch nicht umfällt.

Fussball ist schon immer gleich gewesen. Nur die Bezahlung hat sich verändert. Und es gab und wird immer die Amateure geben, die nur aus Spass am Sport spielen werden.

Ja, geht mir persönlich ja nicht anders. Und dass Ironie dann ein bisschen mehr mit dem Holzhammer daherkommen muss, liegt doch auch auf der Hand.

Worin soll sich dann Boulevardjournalismus eigentlich noch von Qualitätsjournalismus unterscheiden? Manche scheinen sich ernsthaft vorzustellen, dass hier irgendwann alle nur noch FAZ oder Süddeutsche lesen und abends zum Einschlafen Arte einschalten.

Vom Hochschulprofessor bis zum Kfz-Mechaniker. Daran glaube ich nicht. Gehen wir mal davon aus, dass keine Spieler ausgetauscht werden.

Auch in diesem Fall kann eine zweite Partie zwischen denselben Mannschaften völlig anders verlaufen als die erste, ich denke, darin sind wir uns einig.

Du sagst, im zweiten Spiel haben sich die Spieler anders aufeinander eingestellt. Ich frage mich nun: Warum sollte die unterlegene Mannschaft das erst ab Anpfiff des zweiten Spiels tun und nicht schon während des ersten, wenn sie merkt, dass ihre Taktik nicht aufgeht?

Beide Mannschaften kennen sich nach dem ersten Spiel besser und können darauf reagieren. Und das ist vor allem deshalb so, weil die Anzahl der Tore in diesem Spiel relativ klein ist im Vergleich zu anderen Spielen.

Bei sehr vielen Begegnungen dagegen relativiert sich der Zufallseffekt und letztlich kristallisiert sich eben doch heraus, ob eine Mannschaft besser ist als eine andere, z.

Ich habe überhaupt kein Problem damit, nach welchen Kriterien ein Spiel gewonnen wird. Deswegen gibt es ja auch eine k. Um noch mal den Bogen zum Blogbeitrag zu kriegen: Man müsste das mal überprüfen, aber wenn man völlig identische Spielauszüge mehreren Kommentatoren vorlegen würde und man würde den einen sagen, die Mannschaft habe gewonnen und den anderen, sie habe verloren, dann lege ich meine Hand dafür ins Feuer, dass die Spieler im ersten Fall deutlich besser beurteilt würden als im zweiten.

Inga, so ganz verstehe ich Sie nicht. Kürzt sich nun der Vorteil heraus oder kann die unterlegener Mannschaft einen Vorteil daraus ziehen, dass sie den Gegner während des Spiels analysiert hat.

Ich glaube, dass die im ersten Spiel unterlegene Mannschaft einen Vorteil hat, weil sie sich auf die Taktik der siegreichen Mannschaft einstellen kann wenn sie diese nicht verändert im zweiten Spiel.

Während eines Spieles ist dies aber fast unmöglich, da die Taktik innerhalb eines Spieles von den Spielern nicht verändert wird — normalerweise.

Die Kommandos werden a nicht gehört b wenn von einem Spieler aufgenommen dann c nicht im Rahmen von akzeptabler Zeitumsetzung angewendet werden kann.

Die Taktik kann effektiv wohl nur in der Halbzeitpause geändert werden können. Auf eine Taktikumstellung des Gegners zu reagieren ist dagegen viel leichter, da sie nicht umständlich vermittelt werden muss, sondern anhand des Spielgeschehens offensichtlich ist.

Dass die Mannschaft, die gegen einen Gegner nocheinmal treffen einen Vorteil hätten, weil sie deren Taktik analysiert hätten, trifft meist nicht zu.

Dies war am Beispiel der Neuauflage Italien gegen Spanien zu sehen. Im ersten Spiel wurde 1: Wie das Enspiel ausging wissen wir ja.

Obwohl Spanien keine andere Taktik angewendet hat, bzw. Meines Erachtens kann man schon anhand der Position in der Weltrangliste ablesen wer der klare Favorit in eine Partie ist.

Die Mannschaften, die z. Eine Prognose für ein Endergebnis ist dort also schwieriger. Alles in Allem kann man sagen, dass Fussi ein toller Sport ist, weil fast jede Mannschaft jeden Gegner schlagen kann innerhalb einer oder nicht zu weit entfernter Klassen.

Dies sah man ja sehr nett als Dänemark als Mannschaft, die sich nicht vorbereiten konnte, weil sie fast allesamt schon im Urlaub am Strand lagen, Europameister gegen eine eigentlich starke deutsche Mannschaft wurden.

Vielleicht grade diese Unbekümmertheit und Drucklosigkeit verhalf auch zum Erfolg. Da sieht man mal wieder wieviele Unwägbarkeiten es im Sport gibt.

Dies ist nicht nur auf den Fussball bezogen. Ach, den Scherz gab es ja schon. Da hatte ich das aber noch nicht verstanden gehabt gehabt.

Bei wenigen Toren würde die Qualität einer Leistung durch ein zufälliges Rauschen überlagert, welches die Leistungsunterschiede verwischt.

Dem steht entgegen, dass die Sportergebnisse in Sportarten mit vielen Toren ähnlich knapp sind — absolut gemessen, nicht relativ.

Ich habe hier mal willkürlich die erste Handballergebnisseite die ich finden konnte durchstöbert: Die Basketballergebnisse dort lassen sich nicht so gut extrahieren — sie sind aber einfach 2—3x so hoch, und unterscheiden sich auch teils durch lediglich ein Tor.

Es ist genau anderherum. Du lässt dich von der Tor- bzw. Punktdifferenz irreführen und übersiehst das Wesentliche. Letzte Saison sind in der Bundeslige im Schnitt 2,8 tore pro Spiel gefallen.

Da ist ein Zufallstor leicht spielentscheidend. Gerade Handball ist übrigens ein gutes Beispiel. Schau dir mal an wie viele Spiele die Top 3 der Handballbundesliga verloren haben und vergleich das mit der Fusballbundesliga.

Wann ist ein Tor denn ein Zufallstor? Ist es das 2: Oder, oder oder… es gibt keine Zufallstreffer. Oder kannst Du mir mal einen zeigen. Auf youtube und Konsorten gibt es ja sehr viele lustige Tore zu sehen.

Wenn, dann ist jedes Tor ein Zufallstor. Selten rutscht der Spieler ja ab, und erzeugt gerade dadurch ein Tor.

Tor von Dir, hilti, als Zufallstor bezeichnet werden, unter den Handballtoren nicht jedes 3. Diese ganze Konstruktion ist so voll Willkür, dass die Sportreporter uns damit in Kürze sicher belästigen werden.

Doch, doch, Stefan W. Ich habe nur Spass gemacht! Da stellt sich die Frage welche Mannschaft besser ist. Die, die viele zufällige Nichttreffer schafft.

Oder die, die ein Zufallstreffer gegen keinen Treffer erzielt oder erzielen lässt. Die Mannschaft, die ein Tor mehr auf dem Konto nach Schlusspfiff hat, ist besser gewesen.

Wir haben noch garnicht über den Dusel gesprochen. Warum die Bayern diesen Dusel zum Beispiel in Hamburg in den letzten Jahren nicht mehr hatten… da müsste ich auch erst noch jemand fragen, obwohl ich auch die Spiele der Bayern aufmerksam verfolge….

Spielerisch, vom Ballbesitz und von diversen anderen Komponenten her war meines Erachtens auch wenn viele Experten das anders behaupten Deutschland ein wenig besser als die Italiener.

Hätten sie nicht so schnell 2: Das war ihre simple Taktik auf das Ergebnis und sie mussten nicht mal die Taktik des Gegners lesen, da klar war, dass Deutschland alles nach vorne werfen musste.

Der Zufall spielt je weniger eine Rolle desto besser der Spieler mit dem Ball umgehen kann. Fehler von sich selbst und den Mitspielern müssen natürlich berücksichtigt werden siehe die Abwehrfehler, die zu den Gegentoren führten.

Ich fand es auch echt doof, immer erst so alle angeben und meinen, wir machen Italien mit links fertig und am Ende beim Spiel nix hinkriegen.

Man sollte ja dem Trainier nicht immer die Schuld geben, aber einiges hat er schon falsch gemacht, z. Ich sprach davon, inwiefern man davon ausgehen kann, dass das Ergebnis eines Spiels wirklich die Leistungsstärke einer Mannschaft widerspiegelt.

Deine Handballergebnisse widerlegen gar nichts. Sie besagen nur, dass in der Handballliga offenbar viele ähnlich starke Mannschaften spielen.

Bitte berücksichtigen, dass jeweils beide Mannschaften dieselbe Quote von Zufalls-Toren haben. Und damit kommen wir der Sache dann näher, nicht wahr?

Inga, ich frage mich inwieweit sie sich mit den Sportarten überhaupt beschäftigen? Wie kommen Sie denn darauf, dass potentiell schwächere Mannschaften genausoviele Zufallstreffer [die es meiner Meinung ja garnicht gibt s.

Das ist doch unlogisch! Warum sollten denn die Vereine Millionen ausgeben, wenn der Abstand der Mannschaften wg. Zufallstreffern so gering wäre?

Das macht doch keinen Sinn und die Statistik widerlegt es auch. Wer ist in Spanien die meisten Male Meister geworden? Wer hat dort im Pokal die meisten Siege errungen das sind auch K.

Wer ist Rekordmeister in Deutschland? Wer ist Rekordpokalsieger in Deutschland? Und meist gegen Bundesligisten. In einem Spiel mit nur einem Zufallstor hingegen ist es sicher.

Wenn sich in einer Urne schwarze und rote Murmeln befinden, und Du deren Verhältnis zueinander abschätzen sollst, würdest Du doch sicher lieber 45 als nur 3 Murmeln ziehen dürfen, oder?

Herr Voynich, können Sie mir denn mal einen Zufallstreffer zeigen. Um Ihre These zu belegen wären aber ein paar mehr schon aussagekräftiger.

Gibt es eigentlich mehr Zufallstreffer als zufällige Nichttreffer? Da es meist wahrscheinlicher ist, dass nicht getroffen wird dürfte es ja viel mehr Zufallstreffer als zufällige Nichttreffer geben, nicht wahr?

Und die sind mir nach über 20 Jahren eigenen Fussballspielen und jahrzehntelangem Fussballgucken im Fernsehen und am Platz voll entgangen.

Muss wohl blind sein. Jedes Tor ist Ergebnis einer Kette von Ereignissen, die man niemals exakt alle voraussehen kann.

Vielleicht aus der Quantenmechanik? Das wäre fein, denn damit kenne ich mich ein wenig aus. Wenn es einen echten Zufall gäbe, dann wäre es natürlich theoretisch möglich, dass a zwei verschieden starke Mannschaften gleich viele Zufallstreffer zu verzeichnen hätten.

Aber wie hoch ist bitte denn diese Wahrscheinlichkeit das a oder b eintrifft? Doch eher gering, genauso wie die Wahrscheinlichkeit, dass beide Mannschaften annähernd gleich viele Zufallstreffer erzielen.

Woran erkenne ich den denn? Herr Voynich, ist nicht wahr? Wie stehen denn Ihre Kollegen dazu ;-. Was soll das von Ihnen geschriebene eigentlich beweisen?

Dass die Mannschaften die gleiche Quote von Zufallstoren haben ist ja eine sehr weit reichende These. Ich will nochmal zur Sicherheit einen Schritt zurückmachen: Manchmal nennt man ein Flippertor ein Zufallstor: Das wird landläufig Zufallstor genannt werden können, aber ist, auch wenn wir beide nicht bestreiten, dass sowas ein Zufallstor genannt werden kann, nicht unser Thema.

Unser Thema ist vielmehr, dass bei einer überlegenen Mannschaft die Ecken trainiert hat — wieso komme ich jetzt darauf — man keineswegs sagen kann dass die Mannschaft aus jedem Eckball ein Tor machen wird, obwohl 10x die gleichen Spieler auf dem Platz stehen.

Es spielen so viele kleine Zufälle eine Rolle, dass man bei keiner einzigen Ecke sagen kann, dies wird nun ein Tor.

Man könnte aber, wenn man ausgiebige Statistiken beider Mannschaften geführt hätte, vielleicht eine Aussage treffen wie: Faktisch muss man schon sowas wie Brasillien gegen Luxembourg tippen, wenn man ein 4: Man kann aber das einzelne Tor nicht in einen zufälligen Part und einen berechneten Part zerlegen, oder doch?

Wenn man Ziele wie Fairness, Beliebtheit, Gesundheit der Spieler als höchste Ziele formulierte, dann könnte sich der Fokus allerdings doch verschieben.

Das taktische Foul das unterlassen wird und den Titel kostet sei als Möglichkeit benannt. Das nützt natürlich wenig wenn man wie die Adligen bei Monty Python in die falsche Richtung rennt — am Ende interessiert die meisten Menschen vor allem, dass das Runde ins Eckige geht, und man mehr Tore geschossen hat als der Gegner.

Was für die einzelnen Spieler gilt, gilt für Mannschaften nicht minder. Bei aller Liebe zur Politik insgesamt wie zu den moralisch einwandfreien Vertretern der politischen Klasse — mir ist immer sehr wohl wenn ein hemdsärmeliger Proll solche Ansinnen brüsk zurückweist.

Wo war ich stehengeblieben? Die Mannschaftstugenden stehen kaum für sich selbst, noch taugen sie gut zur Vereinnahmung für sportfremde Ziel, vornehmlich weil die Ergebnisse chronisch unzuverlässig sind, drittens weil sie doch wieder nur huckepack segeln auf dem was das Ziel der Veranstaltung in sportlicher Hinsicht ist: Gewinnen — das Spiel, die Meisterschaft.

Die Qualität einer Mannschaft besteht darin, das Turnier zu gewinnen oder doch ein paar Spiele, zumindest gegen Holland. Eine Qualität jenseits dieser Fähigkeit ist lediglich eine geliehene, eine abgeleitete: Aber an Herberger kommt keiner vorbei: Die Wahrheit liegt auf dem Platz.

Historisch hat es aber nie eine Vorzufallzeit gegeben. Eine marginale Änderung des Winkels des Fusses genügt um den Ball auf 30m am Tor 40 cm weiter herunterkommen zu lassen, und das entscheidet über drin oder nicht drin.

Dass man es nicht vorhersagen kann. Ein Gegenargument könnte lauten, dass man die Unberechenbarkeit anhand von Wettquoten ablesen kann.

Wenn ein Favorit feststeht, dann gibt es wenig Geld beim Tipp auf den Favoriten, aber wie ermittelt man diese Quoten konkret?

Ja, man ruft im Wettbüro an, soviel ist klar. Nur, hat die Handballbundesliga auch 9 Spiele pro Spieltag?

Und wieso die dt. Ja, wieso nicht die EM selbst nehmen? Wie aber will man dann von solchen Besonderheiten abstrahieren, und auf eine globale Wahrheit nach Sportarten kommen?

Mein Fazit also lautet: Es gibt keine eigentliche Qualität von Mannschaften hinter der Fähigkeit Spiele und Turniere zu gewinnen zu entdecken. Die eigentliche Qualität ist die Fähigkeit zu gewinnen — uneigentlich sind die Fähigkeiten, die von dieser abgeleitet werden.

Nein, im Ernst, ich erforsche die Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht, ich benutze sie nur so wie Sie ja sicherlich auch, wenn Sie sich mit Quantenmechanik beschäftigen.

Die Alternative wäre, dass jedes einzelne Tor entweder völlig zufällig oder völlig berechenbar wäre. Herr Voynich, dann beschäftigen Sie sich doch bitte mal mit der Ironie.

Wie man sie z. Kann ganz lustig sein, auch wenn die Erklärung von Ironie — v. Für Sie als kleiner Tip: Meine ernsten Fragen aus den Kommentaren weiter oben haben sie natürlich nicht beantwortet.

Hatte ich aber auch nicht ernsthaft erwartet. Dann war das ungewollt wohl doch Ironie. Man lernt nie aus, sogar über sich selbst, so ähnlich wie über die kleinsten Teilchen, die anscheinend immer kleiner sein können als man das je erwartet hat.

Womit habe ich den Eindruck erweckt, dass man mit mir nicht sachlich diskutieren könnte? Hitzig vielleicht, aber unsachlich? Könnten Sie nochmal kurz zusammenfassen, worauf ich Antwort schuldig bin?

Dann verspreche ich, mich um keine Antwort zu winden. Das kommt ja sehr auf das Setting an. Wenn wir einen Selbstversuch mit Ihnen und mir machen.

Wir haben die Augen verbunden. Sie dürfen 7x ziehen, ich 5x. Es sind 30 Kugeln in der Trommel, 20 davon rot. Rote Kugeln symbolisieren Tore.

Die Kugeln werden zurückgelegt. Ein typisches Ergebnis wäre 5: Mit oder ohne zurücklegen? Wieviele Murmeln sind denn insgesamt darin? Was hat das Beispiel mit der Fragestellung zu tun?

Ein Verhältnis wäre ja 1: Beim Handball wäre ein Was soll mir das sagen? Wenn das Ergebnis in der Minute klar ausschaut wie 3: Das Spiel könnte bei dieser Kräfteverteilung auch 5: Angesichts des nahen Endes spielt die schwächere Mannschaft alles oder nichts, und wird in manchen Fällen mit einem Treffer belohnt, in mehr Fällen durch einen Konter bestraft, der die Sache klar macht, und in vielen Fällen findet die Bestrafung nicht statt, weil die konternde Mannschaft, so die übliche Sprachregelung, vor dem gegn.

Wenn man sich denn auf solche Spekulationen einlassen will gehen diese eigentlich 1: Ihr Ausgangsbeispiel klingt, als gäbe es einen Tortopf an den jeder mal randürfte.

Wenn es dumm läuft, dann trifft man sich zum wilden Kick und ist nur zu dritt oder fünft, zu wenige, um über ein ganzes Feld auf-und-ab zu laufen, dann spielt man auf ein Tor.

Da kann man abstauben wenn andere nicht treffen und da passt der Vergleich von 15 Toren, die hier und da verteilt werden, vielleicht.

Da die Wettbonus Bedingungen dort ebenfalls sehr fair sind ist dies eines der Angebot das derzeit in der Wettbranche kaum zu schlagen ist. Allerdings ist diese Sportwetten Promo natürlich nicht ansprechend für Wettfreunde die höhere Beträge Wetten wollen.

Hier stechen Bet, William Hill oder Tipico heraus. Zudem sind die vorgeschriebenen Bonusbestimmungen bei den genannten Wettbüros ohne Probleme machbar.

Die Frage nach dem besten Sportwetten Bonus wird häufig gestellt. Hier gibt es zahlreiche Faktoren die beachtet werden müssen. Wie bereits erwähnt gibt es im Internet zahlreiche Wettportale die sich durch viele Erfahrungsberichte, eigenen Bewertungen und Testberichte an der Sportwetten Bonus Bewertung versuchen.

Wir haben für euch die Sportwetten Bonus Testberichte der bekanntesten Wettportale zusammengestellt. Für die meisten Wettmagazine sind jedoch Tipico und Bet die Nummer 1.

In unsere Bewertung folgt auf Platz 3 übrigens unser exklusiver Betway Bonus. Daher haben wir die 10 best-bewertesten Sportwetten Bonus Angebote aus dem Internet für euch tabellarisch zusammengestellt.

Mit einem Klick kommt ihr zum jeweiligen Testbericht um diesen ohne Aufwand selbst lesen zu können.

Es ist sehr auffällig, dass die meisten Wettportale und Wettmagazine im Internet den Bet Bonus am besten bewerten. Insgesamt bleibt festzuhalten dass aktuell der Sportwetten Bonus von Bet der beste Wettbonus der Sportwetten Branche ist.

Beachtet bitte zwei Dinge: Zum einen kann der ein oder andere Wettbonus Vergleich den wir für unser Ergebnis herangezogen haben etwas veraltet sein , zum anderen ist es nicht unwahrscheinlich das einige Wettbüros das jeweilige Wettportal für eine gute Platzierung in der Tabelle bezahlt hat.

Dennoch denken wir, dass dieses Ergebnis sehr gut passt da wir diese Bonusangebote ebenfalls für sehr gut befinden.

Nichts ist schöner als ein Sportwetten No Deposit Bonus. Es gibt solche Gratiswetten in der Regel nur sehr selten, da sich die seriösen Sportwettenanbieter vor Betrug schützen möchten.

Denn einige nutzen solche Bonus Promotionen durch Mehrfachanmeldungen aus. Aktuell haben aber in der Tat einige wenige Buchmacher die einen Sportwetten Bonus ohne Einzahlung anbieten.

Wir stellen euch diese Willkommensangebote kurz vor:. Sollte es in Zukunft neue No Deposit Aktionen von Sportwetten Anbieter geben werden wir euch umgehend darüber informieren!

Wer kennt es nicht. Man ist bei einem Online Wettanbieter angemeldet und hat den Neukundenbonus freigespielt. Nun fühlt ihr euch bei dem Buchmacher eigentlich wohl, doch ein neuer Wettbonus darf es schon sein.

Daher wollen wir nun die Frage beantworten: Die Frage ist ganz einfach. Unsere Mitarbeitet besitzen mittlerweile bei fast jedem Wettanbieter ein Sportwetten Konto.

Dementsprechend können wir nach vielen Jahren an Erfahrung schnell und übersichtlich zusammenfassen, wo ihr als Bestandskunde viele Freebet Aktionen, exklusive Bonus-Codes oder mehr bekommen könnt:.

Wenn du bestimmte Vorstellungen eines Willkommensbonus hast, ist ein Wettbonus Rechner nicht verkehrt. Mit diesem Sportwetten Bonus Kalkulator könnt ihr nämlich Vorab einstellen, welcher Boni für euch in Frage kommen könnte oder nicht.

So könnt ist die Bonusart bzw.

Wie macht man viel Umsatzquote? Wenn man Massen erreichen will, lässt man alles Differenzierende, alles Komplizierte weg, setzt auf Emotionen und Personen.

Das macht die Bild so, das machen die Sender so. Und komme mir keiner mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag. Der ist eine Sonntagsredenfiktion.

Selbst Beckenbauer als Bundestrainer hat das schon erlebt. Das Sportstudio mit seinem von Animateuren angeheiztem Publikum erinnert mich an kommerzielle Gameshows.

Und dauernd diese donnernden, aber völlig inhaltslosen Film-Clips. Die sind insgesamt auf keinem guten Weg. Und davon abgesehen kann ich diese Argumentation echt nicht mehr hören.

Das Sportstudio gucke ich schon laaange nicht mehr. Diese Sendung hätte schon vor Jahren eingestellt werden müssen!

Hm, wenn allerdings 20 rechtsradikale Griechen deutsche Fahnen verbrennen dann reicht es der Öffentlichkeit auf alles griechische unreflektiert draufzudreschen.

Dann dreht der Michel wirklich durch. So eine Frechheit aber auch. Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass das eine gute Idee von den Anstalten ist, sich als Unternehmen zu betrachten.

Ein interessantes Schachbuch haben sie da geschrieben, nach der Lektüre wird meine Spielstärke durch die Decke gehen! Inhaltlich wird alles als Anlass zum feiern genommen, da könnte auch ein königliche Hochzeit herhalten.

Die Bild nimmt nur die Meinung auf und gibt Sie wieder. Die Feierdoofis finden eben alles super, und dann alles scheisse.

Und ich bete dafuer dass die Öffentlichen nie mehr die Rechte dafür bekommen und BildSport darüber wieder berichtet und nicht BildBoulevard wie bei den EventFussball.

EM und WM sind für so viele bereits gestorben. Herr Zeigler schreckt nicht einmal davor zurück, den Fall Enke in die Diskussion zu tragen.

Also wenn die BILD schon übertreibt bitte jetzt keine überraschten Gesichtsausdrücke deswegen , setzt das dem ganzen doch die Krone auf.

Die Aufgeregten an allen Fronten sollten auch mal auf den Teppich zurückkehren. Die deutschen Fans müsen halt immer meckern.

Sie können gar nicht anders. Welches Lied läuft da eigentlich von 0: Aber bitte lese dir mal Wikipedia reicht kurz durch, was genau eine Schizophrenie ist — und vor allem, was sie nicht ist dissoziative Identitätsstörung.

Ich finde, man sollte diese Erkrankung nicht in diesem Zusammenhang nennen. Wie und was er zur Begründung seiner, sagen wir gewagt: Das ist teilweise völlig ahnungslos.

Zur halbwegs sinnvollen Auseinandersetzung mit Medien-Mechanismen und -Phänomenen taugt das genauso wenig wie zur halbwegs sinnvollen Auseinandersetzung mit den Gründen für das deutsche Ausscheiden.

Nicht immer und ja: Einziger signifikanter Prädiktor war das Gehalt der Spieler: Je teuer die Mannschaft, desto erfolgreicher.

Man hört ja selten bei z. Und genau aus diesem Grund bleibt so enorm viel Interpretationsspielraum, dass man heute über genau denselben Jogi Löw himmelhochjauchzende Jubelanalysen schreiben kann und morgen seinen Rücktritt fordern.

Für mich kommt das immer an wie reinste Esotherik, aber wie gesagt, ich kenne mich ja auch kein bisschen aus. Und zwar nicht nur aus praktischen Gründen weil geschnitten werden müsste , sondern auch mit einem dramaturgischen Schnack und viel Verschleierung.

Auf der UEFA rumzuhacken ist unter solchen Umständen dann doch reichlich selbstgerecht und scheinheilig …. Sind keine vom Fach. Dominieren aber die öffentliche Wahrnehmung.

Wenn Steffen Simon in den ersten Minuten des Halbfinales meint, Lieschen Müller erklären zu müssen, warum Italien heute auf die Pizza bekommt, dann ist das vor allem eines: Der durchschnittliche Facebook-User muss keine Ahung haben.

Und damit auch nicht in der Lage fundiert zur Meinungsbildung beizutragen. Weder war vor dem Halbfinale alles so super, wie es nicht nur in der Bild gemacht wurde, noch ist jetzt alles so schlecht.

Nur zielt Zeiglers Kritik in die falsche Richtung. Da bin ich ganz bei Weinreich. Ich sags gerne nochmal: Löw erzählt seit zwei Jahren nichts anderes, als dass er nun endlich den Plan hat, Spanien zu schlagen.

Die Italiener waren darin anscheinend nicht vorgesehen. Dass man ihm das auch mal unter die Nase halten kann, halte ich für angemessen.

Und ein Lahm, der immer betont, wie toll doch alles sei, sollte sich doch bitte nicht beschweren, wenn man ihn dann auch beim Wort nimmt. Tippspiele und die Analyse dessen, was sich auf dem Feld abspielt, haben allerdings nichts miteinander zu tun, dieses Thema bitte schnell vernachlässigen: Da würde auch kein Sprinter, der mit einer Bestzeit von 10,80 Sekunden anreist, plötzlich gegen Usain Bolt gewinnen.

Danach wird immer viel über Taktik und Psyche debattiert, nicht immer lässt sich alles begründen, worin ja auch ein gewisser Reiz besteht.

Es gibt allerdings Spiele auf höchstem Niveau, die lassen sich relativ gut lesen und analysieren. Um es gaaaanz kurz zu machen und eine Erklärung anzubieten: Christof Kneer hat am Samstag in der SZ online fand ich das nicht u.

Wenn Löw dieses 1: Eine Viertelstunde vorher hatte ein anderer Mann auf seinem Platz gesessen und folgenden Satz gesagt: Der Mann war Cesare Prandelli, Italiens Trainer, und mit diesem Satz hatte er alles gesagt, was man über dieses Halbfinale wissen musste.

Er wollte, dass die Deutschen durch die Mitte spielen. Und Löw hat ihm diesen Wunsch auf eine Art erfüllt, von der Prandelli nicht mal zu träumen wagte.

Spätestens wenn Löw dieses Spiel analysiert, wird er feststellen, dass er sich diesen Vorwurf gefallen lassen muss: Er hat seiner Mannschaft an diesem Abend ihre Stärken genommen.

Ich habe bewusst den Namen eines Spielers aus dem Zitat entfernt, weil das nicht so wichtig ist. Es ist am Ende, in diesem Fall, auch nicht wirklich wichtig, wer die Fehler macht bzw gemacht hat.

Weil die falsche Taktik kein wirkungsvolles Kollektivspiel ermöglichte und ganze Fehlerketten herauf beschwor, wie beim 0: Aber das alles lenkt von Stefan Niggemeiers eigentlichem Thema ab — vom ekligen Treiben der Blödzeitung und dem fragwürdigen journalistischen Verständnis der ÖR Sender — und ist gewiss kein Thema für dieses Blog.

Meine Kritik richtete sich gegen eine Marginalie in seinem Beitrag: Ach du meine Güte. Kann man irgenwo für sie spenden? Gottseindank ist es bald vorbei.

Es ist das scheinbar einzige Stilmittel, das zur Verfügung steht und es wird wieder und wieder und wieder verwendet. Ich bin seit kurzem Fan der Seiten http: Leider verstehe ich als Laie noch nicht soviel, aber nach den Analysen habe ich eine Ahnung davon, warum und wie Spiele auf dem Niveau einer EM und WM entschieden werden.

Wenn jemand noch mehr Links zu Fussballseiten posten könnte, die gute Analysen bieten, wäre das nett. Man kann geteilter Meinung über sein Auftreten sein.

Ich fand das recht drollig. Frank Reichelt — Allerdings geht es bei Expertise, wie ich finde, schon auch darum, ein Ergebnis prognostizieren zu können.

Ex-Post-Analysen sind natürlich immer einfacher, wie man auch bei Entwicklungen auf dem Aktienmarkt oder, ich muss es leider anführen, in der Astrologie sehen kann.

Bei der Beurteilung des Teams oder gar des Trainers wird es dann aber nach meiner Auffassung schon deutlich schwieriger. Hier scheint sich seine Taktik aber wohl ausbezahlt zu haben.

Hätte Deutschland auch in anderer Besetzung gewonnen? Hätte Deutschland gegen Italien gewonnen, hätte Löw anders entschieden? Wir werden es nie erfahren.

Aber was ich sehe, ist, dass Trainer eigentlich immer irgendwann in Ungnade fallen. Stattdessen erlebt man immer wieder, dass ein ehemals gefeierter Trainer plötzlich zur Persona non grata wird, weil man ein paar Spiele verloren hat.

Bei dieser Euro sind die Prognosen doch sensationell gut. Ich denke, weit mehr als die Hälfte jenes Teils der Menschheit, der sich dafür interessiert, hat Spanien als einen der Finalisten getippt.

Ganz ohne astrologische Kenntnisse. Sogar ich habe das geschafft, und ich lese weder Horoskope noch kenne ich meinen Aszendenten.

Ich sage ja nur: Am Donnerstag hat er 2: Nur die Torschützen Balotelli, Pirlo waren nicht korrekt. Das muss er noch lernen.

Ich glaube nicht, dass Arnd Zeigler als Experte schreiben wollte und folglich auch nicht in dieser Kategorie kritisiert werden sollte.

In diesem Sinne hat der Text seine Qualität und seine Legitimation. Seine Wucht und seine Emphase machen ihn für mich lesenswert.

Natürlich, Zeiglers Waswäregewesenwenns finde ich auch störend, weil es keinen Zweifel gibt, dass Italien nicht der glückliche, sondern der verdiente Gewinner war.

Und natürlich war das 0: Aber ist das wirklich sein Punkt? Aber die gemessen an dem o. Mag sein, dass der Bullshit der Welt of genug banal ist. Kein Grund, ihn nicht als Bullshit zu identifizieren.

Billig, effektheischend, inhaltlich nicht auf der Höhe der Diskussion. Aber weil es gegen die Blödzeitung geht, ist das wohl PC.

Ich lese hier ja schon lange mit, und habe Ihre Kommentare immer gerne gelesen und weitere Lobhudeleien einfügen , aber mich erstaunt dann doch, dass Sie meinen, dass es einen Zufall geben könnte.

Nichts geschieht ohne Grund. Von daher sind Analysen und Expertisen auch angebracht, auch wenn Expertisen bzw. Voraussagen nie hundertprozentig zutreffen können.

Dann könnte noch eine Windboe den letzten Drall dem Ball gegeben haben. Es gibt soviele Gründe, dass ein Torschuss nicht zum Treffer führt, dass man dies niemals vorrausberechnen könnte.

Weil dazu das Wissen um die Fakten fehlt. Ich wage einfach zu behaupten, dass nicht einmal Gott angenommen es gibt einen oder zwei dies Wissen besitzt.

Aber auch das ist nur eine Annahme. Bei Vorraussagen ist die Intuition sehr wichtig. Aber auch ein Wissen um die Komplexizität der jeweiligen Sportart.

Besser praktische Erfahrungen als theortisches Wissen. So habe ich zum Beispiel intuitiv geahnt, dass Kaiserslautern Meister werden würde geade aus der 2.

Auch habe ich die beiden letzten Meisterschaften des BVB vorausgesehen. Aber leider habe ich nicht gewettet. Bin einfach zu faul. Zumindest den Schlagzeilen nach zu urteilen kommt da leider keine Kritik, sondern lediglich persönliche Angriffe und Allgemeinplätze.

Es gibt sicherlich eine Menge, das man an Trainer und Mannschaft kritisieren kann, aber was steht da? Hm, bisschen enttäuschend jetzt, find ich.

Auch n bisschen einfach gemacht. So ist immerhin die Kontinuität bei der ARD sichergestelltt: Gerd Rubenbauers Moderationen trieften vor schmierig-verklemmten Augenzwinkereien mit entsprechender Mimik in mieser Männerstammtischmanier.

Sie haben zwar die Fragen des Moderators Wontorra brav beantwortet, aber nichts wirklich erhellendes ausgesagt.

Ja, stimmt schon, die Sache mit Spanien. Was hat er denn getippt für heute, der kleine Messi? Ich bin sofort bereit, wirkliche Expertise zu meinem eigenen Vorteil im Büro-Tippspiel einzubringen ;-.

Unter den Experten gehen die Meinungen genauso weit auseinander wie bei den einfachen Fans vor den Fernsehgeräten.

Zumindest meiner Meinung nach. Da stellt einer unter Verweis auf sein Fachwissen ex post eine Behauptung auf Deutschland hätte in anderer Besetzung mit anderer Taktik gewonnen für die es keine Beweise gibt.

Beweise verlangt er vielmehr von denen, die ihm widersprechen. Jetzt verstehe ich sie nicht ganz. Habe das Gefühl, dass sie sich nicht entscheiden können.

Entweder es gibt den grundlosen und bedingungslosen Zufall oder eben nicht. Wenn das Rasen-Kunstrasen-Höhenverhältnis nicht optimal dem Schuhwerk von Adidas oder Nike heute spielt Adidas gegen Puma, wenn ich mich nicht irre angepasst ist, dann ist das ja nicht zufällig so.

Da hat dann jemand ohne Grund oder mit Grund geschlampt. Entweder beim Sportschuhhersteller oder d Greenkeeper hat nicht mehr Rasen gemäht, und der Rasen ist höher als der Kunstrasen.

Wie dem auch sei: Kennedy als Einzeltäter erschossen hat? Ich bin auch dieser Ansicht aber ganz sicher bin ich mir immer noch nicht und ich bin kein Verschwörungstheoretiker.

Die Bild-Zei… naja, die Bild eben ist nicht gerade mein Fachgebiet, weil ich mich nur mal aus Langeweile auch mal mit Dreck beschäftige, aber eigentlich nur hier über sie ab und an mal was lese.

Warum wird den Redakteuren der Bild unterstellt, dass sie per se schamlos, skrupellos und schizophren sind? Gibt es da irgendwelche Beweise?

Die arbeiten vielleicht so, aber doch nur, weil es jahrelang der Auflage dienlich war. Solch Redakteure sind doch auch nur Menschen mit Hunger und Durst.

Das sind bestimmt ganz liebevolle und friedliche Familienväter, die jeden Abend eine Kiste Krombacher trinken um den Regenwald zu retten.

Jedenfalls ist die Tendenz angenehm zu vermerken, dass der Absatz der Bild eher rückläufig ist. Meine Prognose war ja auch eh immer: Um Grönemeyer zu zitieren: Zeit, dass sich was dreht!

Und dass diese oft recht lustig sein kann. Andererseits hat er vernachlässigt, den Kampfgeist zu schulen. Und Michael Ballack vermisste eine couragierte Haltung — der selbe Ballack, der sich beim 1: Da gibts eh nix zu sagen.

Fussballer haben in den seltensten Fällen auch was sinnvolles mitzuteilen. Zum Glück ist der Mist jetzt vorbei. Wir sollten uns vor Augen halten: Aber das, was oben beschrieben wird, geht deutlich zu weit und schwarzrotgeile Fahnenmeere können mir auch gestohlen bleiben.

Deutschland ringt um Fassung, weil es nach acht Jahren Neubeginn und Favoritengequassel endlich Titel erwartet.

Mit Weichspüler Löw werden wir auch nie Meister. Ein Drama in einem Akt. Ich kann Kommentator Nr. Bitte einfach mal informieren, was Schizophrenie bedeutet, um die fachlich falsche wenn auch so im Volksmund vorhandene Verwendung dieses Begriffes möglichst zu vermeiden.

Denn falsch verwendet macht das m. Ich frage weil ich dum, naif, aber neugiehrig bin. Ich kann es mir nicht vorstellen. Sie gönnen sich ja nicht mal das zweite L in ihrem Namen.

Sie haben mit Sicherheit noch nie wirklich Fussi gespielt. Ein tiefgreifendes Muster von Instabilität in den zwischenmenschlichen Beziehungen, im Selbstbild und in den Affekten sowie deutliche Impulsivität.

Der Beginn liegt oftmals im frühen Erwachsenenalter bzw. Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein, wenn von einer solchen Störung gesprochen wird:.

Starkes Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassenwerden zu vermeiden. Hier werden keine suizidalen oder selbstverletzenden Handlungen berücksichtigt, die in Kriterium 5 enthalten sind.

Ein Muster instabiler, aber intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen, das durch einen Wechsel zwischen den Extremen der Idealisierung und Entwertung gekennzeichnet ist.

Impulsivität in mindestens zwei potenziell selbstschädigenden Bereichen z. Geldausgeben, Sexualität, Substanzmissbrauch, rücksichtsloses Fahren, zu viel oder zu wenig essen.

Wiederholte suizidale Handlungen, Selbstmordandeutungen oder -drohungen oder Selbstverletzungsverhalten. Affektive Instabilität infolge einer ausgeprägten Reaktivität der Stimmung z.

Unangemessene, heftige Wut oder Schwierigkeiten, die Wut zu kontrollieren z. Vorübergehende, durch Belastungen ausgelöste paranoide Vorstellungen oder schwere dissoziative Symptome.

Verstehe garnicht, dass den Bild-Leuten Krankheiten diagnostiziert werden. Oder wird das gar nicht getan? Sondern, dass sie nur so wirken als ob…?

Ich kann mal kurz erklären wie hier in Belgien drüber gedacht wird: Keiner hat was gegen die Spieler selber, denn die kommen doch eher bescheiden bzw.

Es ist mir jedoch schleierhaft wie man in den Medien, hauptsächlich BILD, so unfassbar arrogant schreiben kann, und sich dann wundert wenn das Manchen nicht passt.

Als Neutralo kann man da nur den Kopf schütteln. Das ganze Tunier und die mediale Begleitung waren absolut vorhersehbar, weil es und ja schon exakt genau so gelaufen ist.

Die deutsche Mannschaft wird trotz offensichtlicher Defizite hochgejubelt ohne Ende. Das schlägt dann in Wut und Schuldzuweisungen um. Einige Tage später dann der hoffnungsvolle Blick nach Brasilien zur WM , denn dann ist die junge Mannschaft ja noch reifer und das wird dann unser Tunier, ganz bestimmt, weil Schland halt doch am geilsten ist und Götze dann bestimmt auch endlich besser ist als dieser Messi.

Und in zwei Jahren geht der Zirkus dann wieder von vorne los. Da bin ich doch fast froh darüber, dass mein Verein 3.

Und dann wundert sie sich, wenn einige rechtsradikale Spinner in Athen deutsche Flaggen verbrennt. Ich spekuliere ja darauf, dass dieses verordnete Feiern sich irgendwann genauso abnutzt wie viele andere einst gehypte Dinge.

Wenn man Anhänger des 1. FC Köln und der Nationalmannschaft ist, muss man wirklich nehmen was man kriegen kann. Jetzt will ich bis zum Die Selbstkontrolle der Presse müsste immer bessere Qualität und Leistung abliefern.

Je länger man dabei ist, desdo weniger überrascht ist man von solchen Dingen. Das Blog sollte also vielleicht einen Schritt zurücktreten und es als normales systematisches individualökonomisches oder spieltheoretisches Verhalten der Teilnehmer erklären und die entsprechenden moralischen Implikationen mit den Qualitäts-Leistungs-Ansprüchen gegenüberstellen um klar zu erkennen und dem Leser die vermeintliche Qualitäts-Leistungs-Brille von den Augen zu nehmen und den wahren Zerrspiegel aufzuzeigen.

Eine Aufputschung von Berichten ist auch bei normalen Themen inzwischen sehr üblich. Wie bei Gewürzen braucht man immer mehr um die Reizschwelle zu aktivieren.

Und wegen des Marktes: Der funktioniert nicht, weil keiner die Aufdeckung der Informationen fordert. Wenn nach ein paar Wochen oder 1—2 Quartale später die Libor-Gebote geoutet worden wären wie es das Orderbuch anständiger Börsen macht, gibts auch weniger Nebenabsprachen.

Ein Markt ist wie eine Wippe und in sich perfekt. Wenn er es nicht ist, stimmt etwas nicht. Wenn ich Finanzminister wäre, würde ich die Lohnstatistiken outen und jeder würde sehen, ob man Reporter lernen sollte oder besser nicht.

Sparkassen müssten sehen wie viele Bauprojekte beantragt sind und mit der Nachfrage Tageszeitung offen sichtbar abgleichen und sehen wann es keine Kredite mehr für neue Häuser und Wohnungen gibt.

Es gibt Kleinstädte wo es seit 10—15 Jahren einen massiven Wohnungs-Überhang gibt. Auch das würden anständige Bürgermeister erkennen und benennen und regeln.

Jeder Finanzminister hat realtime die Daten um Kredit-Blasen vor Entstehung schon auszumerzen und die Genossenschaftsbanken und gemeinnützigen Sparkassen würden gerne mitmachen weil die Sparbücher das wollen.

Grund für Marktversagen ist nicht der Markt sondern Informationsmangel und politische Trägheit. Wer in Mietmafia-Gebieten baut, sollte alles innerhalb der ersten 12 Vermietungsmonate sofort steuerlich absetzen dürfen als Belohnung für die Wohnmarkt-Entlastung.

Steuersubventionen sind völlig unnötig. Märkte funktionieren per Definition. Wer mal Produkte und Preise und Angebote sucht, erkennt wie weit weg viele Pseudomärkte von echten Märkten sind.

Er erkennt aber auch die wenigen echten Märkte und ihr Funktionieren. Sorry für den Text. Aber es gibt leider keine Bildungs-Wikis wo man sowas hinterlegen kann, weil die Presse wenig zwischen echten und Pseudo-Märkten Oligopolen, Monopolen, Darkrooms, Abzock-Märkten, Labyrinthen… unterscheidet.

Weil die Informationen nicht so fliessen, wie es echte Märkte erfordern würden. Weil die Profiteure dagegen sind und z.

Preis-Transparenzler abmahnen und verklagen. Echte Märkte sieht man bei Eurobuch mit ein paar Test-Anfragen und z.

Vielleicht sind Wettbüro-Quoten auch oft noch das ehrlichste. Weil das Schnappszahlen sind, hatte ich mir das mal so gemerkt, kann aber falsch sein.

Da überzeugter Fussballfan mit Sachverstand, wurden die EM genossen. Schönes Gedicht, hat nur einen Schönheitsfehler.

Die spanische Nationalhymne hat gar keinen Text, und das macht das mitsingen unheimlich schwierig! Schon gar nicht mehr jetzt, wo der kontrollierte Systemfussball seine Spuren hinterlassen hat.

Geschichte wiederholt sich eben doch ;-. Ich finde, dass Du am Thema vorbei kommentierst. Es geht Stefan doch gar nicht darum, das kritisiert wird, sondern wie.

Und das finde ich, hat er sehr treffend beschrieben. Und zweites ist es dafür unergeblich, ob es Zufall, der falsche Schuh zur falschen Zeit oder Löws Schuld ist.

Mein Kind 1 hat bei einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb einen dritten Platz belegt. Es war also eines von ca. Wie gesagt, nur in Deutschland, nicht einmal in Europa.

Und dem soll ich jetzt guten Gewissens sagen, dass es ein Versager ist? Oder das der Lehrer ein Versager ist?

Oder das hessische Schulsystem? Nee, verstehe ich jetzt nicht. Ist aber auch egal. Ich bin schon sehr am Thema gewesen, habe den Text seines Zeugen kritisiert, der schlicht unterirdisch ist, und habe dann auf eine Frage den Versuch einer Antwort gegeben.

Mehr aber auch nicht. Und nun ist für mich gut. Denn wenn der Text sich darin erschöpfen sollte, einmal mehr zu erklären, wie niederträchtig die Blödzeitung agiert, dann gibt es da in der Tat nicht mehr zu sagen.

Ich ziehe Argumente in der Regel den Spitzfindigkeiten vor. Was soll das sein?!? Das kann doch nur eine 1! Generation sein, die etwa gleichalt ist und einen Titel geholt hat.

Das kommt aber für Deutschland i. Mit Özil etwa, und mit Neuer. Das wäre eine goldene Generation. Aber moment mal — die sind doch Anfang 20!

Wie kann denn dieses Tunier da schon das Ende sein?? Wieso ist jetzt schon der Abgesang dran?? Es ist wirklich ein Graus.

Und durch die Fernsehsteuer nächstes Jahr muss das wirklich jeder mitfinanzieren. Und in solchen Momenten sind solche Beiträge wirklich interessant.

Vielleicht, weil sie einem das Gefühl geben, man fühlt nicht alleine so. Der Boulevard in den Medien soll ja die Gefühle der Konsumenten wiederspiegeln.

Muss ja nicht gleich Bild sein. Stellen Sie sich vielleicht mal das Jahr vor: Von den Buchmachern hoch bewertet.

Von keinem Land bekommt sie einen Punkt und wird letzter! Fassungslosigkeit, zerplatzte Träume, auch Entsetzen?

Diese Beiträge sollen diese Emotionen einfach wiederspiegeln. Klar, jetzt, Tage später betrachtet, sind sie unter aller Sau, sozusagen schweinischer Journalismus.

Aber zeitnäher — warum nicht? Hat man selbst mal auf dem Platz gestanden und ähnliche Wechselbäder erlebt, wundert man sich hier über gar nichts.

Aber darum geht es doch nicht. Es geht doch nicht darum, dass Leute nicht mitfiebern sollen und von mir aus auch ihre irrationalsten Empfindungen ausleben sollen.

Das Gefühl der Niedergeschlagenheit, das — obacht! Sie sind dieses Deutschland, das um Fassung ringt und seine Hoffnung in irgendeinem Strand begraben musste.

Und dann stellt man fest, man hat gar nicht mehr die Informationshoheit über die gesendeten Bilder. Jogis gequälte Scherze mit Balljungen, falsche Tränen usw.

Diese haben dafür im übrigen auch Argumente genannt und nachvollziehbare Fragen gestellt. Auf diese antworten Sie entweder gar nicht oder mit der etwas snobistischen Attitüde, dass es ja eigentlich gar nichts zu diskutieren gebe, denn Ihr Argument, dass der Text schlicht unterirdisch ist, weil er schlicht unterirdisch ist, ist natürlich zwingend.

Und er hat m. Zeigler hat emotional reagiert, er hat als Fan der Mannschaft reagiert. So wie er schreibt, lässt er quasi gar keine Kritik an Mannschaft und Trainer zu.

Diskussionswürdig finde ich — wie Stefan Niggemeier auch -, wie sich zumindest Teile der öffentlich-rechtlichen Sportberichterstattung entwickeln.

Da hat das Boulevardeske offenbar überhandgenommen. Ich gehöre zu denen, die schwer enttäuscht waren nach der Niederlage.

Aber ich kann eben auch anerkennen, dass Italien besser war. Und guter Journalismus sollte das auch rekonstruieren können. Stefan macht mit seinem Beitrag deutlich, wie sich der Journalismus selbst abschafft.

Das ist das wirkliche Drama. Denn wirklich gehaltvolle Berichterstattung gibt es offenbar kaum noch im Bereich des professionellen Journalismus.

Die fachliche Begleitung der EM mit wirklich kenntnisreichen Analysen hat ein privater Blog geliefert Spielverlagerung.

Die haben das geleistet, was man eigentlich von den Profis erwartet. Solange die einschlägigen Medien nur noch Stimmungsjournalismus machen, sind sie das Geld nicht mehr wert, dass man in sie investieren soll als Kunde.

In den letzten Jahren habe ich insgesamt mehr Blogs gelesen. Hintergründe gab es vor allem dort, während die Zeitungen oft nur die Agenturmeldungen nachdruckten.

Unter diesen Umständen erscheint ein Abo einer Zeitung schlicht sinnlos. So kommen die Medien nicht aus der Krise heraus.

Dennoch finde ich es sehr merkwürdig, wie die Medien damit umgehen. Heute in der Bild: Die emotionale Partizipation des Konsumenten ist doch eins der wichtigsten Themen der aktuellen Medienlandschaft.

Nicht nur im Fussball bzw. Mann spielentscheidend sein kann. Auch anderweitig werden Retweets und Facebook-Clubzahlen angeführt, als ob es sich dabei um ein Qualitätskriterium handeln würde.

Die logische Konsequenz ist, dass momentan die Fans stärker hofiert und in den Extremen ihres Kults bestärkt werden als je zuvor.

Wie OJ anschaulich demonstriert, besteht der eigentliche Reiz der emotionalen Partizipation darin, auch an etwaigen Erfolgen teilhaben zu können.

Das Fantum ist so gesehen eine emotionale Investition, die bei einem Sieg einen Gewinn ausschüttet. Verliert ein Team, so hat es seinen Fan deshalb tatsächlich auf gewisse Weise um seine Investition betrogen.

Die darum herum bestehende kommerzielle Maschinerie hat dabei symbiotischen Charakter. Einerseits profitiert sie dadurch, in die emotionale Verknüpfung des Konsumenten miteinbezogen zu werden, andererseits kann sie ihm helfen, seine Bindung noch zu vertiefen und damit den potentiellen Gewinn zu erhöhen.

Die Berichterstattungstaktik der Bild kann im Rahmen dieses Komplexes gesehen werden. Die künstliche forcierung der emotionalen Fallhöhe ist nicht mehr auf das verlorene Spiel hin ausgerichtet, sondern zielt bereits darauf ab, den nächsten Sieg umso herausragender erscheinen zu lassen.

Zudem wird auch hier versucht, die emotionale Bindung zum Konsumenten aufrecht zu erhalten. Dessen ungeachtet markiert die Bild aber wieder den Tiefstpunkt des Niveaus, was sich nicht auf aktuelle Trends zurückführen lässt.

Endlich kommen Sie mal zum Punkt: Keine besonders neue Forderung. Schon gar nicht im Sportjournalismus. Es gab oder gibt sie aber dennoch.

Die kompetenten, sachlichen Sportreporter, die nicht mir dem Karteizettelkasten sinnlose Botschaften durch die Welt posaunen, sondern fundiert Bericht erstatten können.

Merken Sie den Zusammenhang? Das alles sind Randsportarten. Da schauen nur wahre Fans zu. Ausgelöst durch Maske, Schulz und Ottke haben sich auf einmal Menschen für Boxen interessiert, die davor allenfalls mal Ali gesehen haben, aber denen ein Hagler, Mayweather oder de la Hoya schon nichts mehr sagte.

Die haben auch kein echtes Interesse an dem Sport, sondern an dem Event an sich. Und deshalb hatten und haben wir auf einmal in ARD und ZDF Kirmesbudensportreporter, die keine Ahnung von der Materie haben, grundsätzlich für den Heimboxer sind und denen es mehr darum geht, Atmosphäre rüber zu bringen und Stimmung zu machen.

Da wird der Kampf zur Nebensache. Und dem Publikum gefällts. Weil, wie schon gesagt, die keine Ahnung haben, was da überhaupt passiert.

Lustig wird es dann immer, wenn ein Kastor den gleichen Kampf ein paar Tage später auf Eurosport kommentiert.

Da sind Welten dazwischen. Auch in der Beurteilung. Aber da sind auch keine Einschaltquoten, weil die Party-People schon weitergezogen sind.

Meine Freundinnen, die sonst keine Ahnung von dem Spiel haben, laufen seit mit geschminkten Deutschland-Fahnen auf den Wangen herum, finden Schnucki hat die Haare schön und Phillip ist niedlich.

Fanmeile, Public Viewing, Party ist angesagt. Das eigentliche Spiel ist Nebensache. Und bei vielen Männern ist das übrigens auch so.

Da haben im Laufe der Jahre mal was von Raute, Doppelsechs, hoch und tief stehen oder Pressing gehört, aber was das genau bedeutet, wissen die auch nicht.

Interessiert die auch nicht. Reicht doch für ein Pseudofachgespräch in der Kneipe. Und deshalb braucht es entsprechend auch gar keine Journalisten, die wirklich Ahnung von der Materie haben.

Die Ahnung wäre auch gar nicht gefragt. Da müssten die sich ja mit dem Sport eingehender beschäftigen. Und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Macht was sie immer macht. Bedient die Event-Masse mit Gefühlsduselei und nicht die interessierten Sportfans. Denen kann man also wirklich gar nichts vorwerfen.

Es geht in diesem Eintrag um die Nachberichterstattung am folgenden Tag. Wenn Sie meiner Logik folgen können, wären Sie gar nicht mehr so erschrocken darüber.

Und das ist die absolute Mehrheit. Und der wirklich kompetent, interessierte Fan ist die absolute Minderheit und tummelt sich dann eben auf aas etc.

Es gibt da aber einen gewissen Zusammenhang Stefan. Und weil es an Fachwissen bei den Berichterstattern fehlt, fehlt es auch an Einsprüchen gegen eine solche dramatische Zuspitzung.

In einem Umfeld ohne Fachwissen ist ein solcher Pseudojournalismus einfacher durchzusetzen. Zur Berichterstattung der ÖR: BILD zeigt enttäuschte Liebe anders, was oben schön analysiert ist — aber es betrifft durchgehend auch so genannte Qualitätsmedien, da ist es nur etwas intellektueller verstellt, die Art der Unterhaltung dem Zielpublikum angepasst.

Zeigler ordnet sich dort seit Jahren sozusagen: Der Kern ist ein anderer: Wo sonst im Journalismus und sogar im Sportjournalismus gibt es Vergleichbares, lassen Redaktionen das mit sich machen: Es ist immer nur Unterhaltung.

Mir fehlte zu den Bildern der Abreise von Enyia: Das hätte mal was gehabt. Geht das alles nicht einfach mal ein bisschen differenzierter?

Aber das ist ja okay, weil es die FAZ ist, die ist ja nicht iiih. Könnte man durchaus auch mal erwähnen. Oder auch das ethische Selbstverständnis eines Verbands, der Kinder an der Hand ihrer Idole ins Stadion einziehen lässt — aber nur, sofern sie vorher bei McDonalds waren und dem Konzern ihre Daten geschenkt haben und dabei möglichst Burger und Pommes essen.

Ich bestehe jedenfalls darauf, dass ich nicht Papst bin. Aber auch wenn man sich andere Mannschaftssportarten wie Handball, Eishockey, Basketball oder Baseball etc.

Weil dort nicht garantiert ist, dass der Bessere auch als Sieger vom Platz geht. Ein wichtiger Grund dafür dürfte in der durchschnittlichen Anzahl der pro Spiel erzielten Punkte bzw.

Ein glücklicher Wurf entscheidet in einem Basketballspiel noch nicht über Sieg oder Niederlage, jedenfalls nicht allein. Und wenn doch, so kann man davon ausgehen, dass beide Mannschaften tatsächlich annähernd gleichwertig waren.

In einem Handbalsspiel führt nahezu jeder Angriff zu einer Toraktion weil es in dem Sinne kein Mittelfeld gibt, in dem Angriffe abgefangen werden könnten , sodass sich die Mannschaft mit den besseren Werfern und den besseren Verteidigern am Ende auch durchsetzen wird.

Da ist es sehr viel wahrscheinlicher, dass sich am Ende die Mannschaft mit dem besten Kader durchsetzt, selbst wenn sie in einzelnen Spielen mal überraschend verliert.

Ich verweise hiermit mal auf Kommentar 83 bzw. Auch hier also die Erkenntnis: Es ist ganz einfach so: Dass es in den US-Sportarten kein Unentschieden gibt, zeigt aber vielleicht, dass meine Begründung auch nicht so abwegig ist.

Damit sind wir wieder beim Ausgangspunkt. Es hat mehrere Paradigmenwechsel gebraucht, bis diese ökonomische Sichtweise Mainstream werden konnte siehe meinen Verweis auf Wilsons Buch.

Dass Löws Vorgänger weitestgehend erfolglos waren, hat ihm dabei sicherlich in die Karten gespielt. Wer immer gewinnt, hat natürlich keinen Grund, sich Gedanken über Ästhetik zu machen.

Ich will mich hier jetzt gar nicht für eine der beiden Positionen stark machen. Ich stimme dir zu: Griechenland wird niemand den EM-Titel von streitig machen können.

Mir vorzuwerfen, ich verstünde nichts von Fantum? Ich melde mich noch mal bei Dir, wenn Du den Schmerz verwunden hast. Das ist der Kern des Regelwerks.

Alles andere sind ästhetische Betrachtungen, die natürlich ihren Wert haben. Aber eben nicht den entscheidenden. Mag die eine Mannschaft schöner spielen, die andere kämpferischer… es wird Dutzende solcher Kategorien geben, die man heranziehen könnte.

Der Witz an der Sache ist ja nun, dass wenn die gleichen Mannschaften drei Tage später erneut aufeinandertreffen würden, keineswegs klar ist, dass sich auch das gleiche Ergebnis wieder einstellt.

Wie sinnvoll es ist, eine Definition zu verwenden, die zu derart kurzfristigen Bewertungen führt, kann sich jeder selbst überlegen. Ich will aber auch nicht stören, das ist hier Deine Spielwiese.

Ein Fan, der sich als Journalist tarnt. Wenn ich von Basketball höre, dann gehen die Spiele dort meist Pauli gegen München in der 2. Ich bin selbst nur ein Fan, aber eingeschaltet habe ich das Gerät nach Abspielen der Hymnen.

Ausgeschaltet hätte ich es besser mit dem Abpfiff. Zudem wollen sie immer wieder abrufen, was sie schon ahnen: Es ist ein Aufputschen und ein Abkühlen, und dazwischen ein Spiel mit ungewissem Ausgang.

Ein analytischer Zugang würde mir gefallen, aber das, was sie tun, ist ja auch kein emphatischer, kein emotionaler Zugang: Es wird so getan als interessiere man sich für Stimmungen und Gefühle, aber dazu würde ebenso eine Sensibilität und Offenheit gehören, wie zu einer Spielanalyse.

Stattdessen werden routiniert Phrasen abgespult — es ist fast so ein erstarrtes Ritual wie ein christlicher Gottesdienst: Die Elemente haben ihren festen Platz, und die Sprüche sind immer wieder die gleichen.

Dem Zuschauer wird vermittelt, dass wenn auch die Niederländer überraschend früh ausschieden doch alles ist wie immer: Wie haben Sie sich gefühlt?

Sind Sie jetzt enttäuscht? Beginnt jetzt die Trainerdiskussion? Wenn man alle, wirklich alle physischen und psychischen Faktoren eines Wettkampfes in eine mathematische Gleichung bringen wollte, müsste man in x Dimensionen rechnen mit einer kaum noch zu erfassenden Zahl an Variablen.

Das ist kein Witz, sondern Logik. Beide Mannschaften stellen sich angesichts des ersten Spiels neu aufeinander ein. Also spielen zwar die selben Leute, aber mit anderen Spielkonzepten.

Insofern ist es nicht das selbe Spiel. Das hat das Finale doch gezeigt. Italien ist ganz anders ins Spiel gegangen also noch im Gruppenspiel gegen Spanien.

Andere Taktik, andere Vorteile und andere Probleme. Im übrigen mag es sein, dass ein einzelnes Spiel nicht recht vorhersagbar ist, aber offenbar gibt es Mannschaften, die über viele Spiele hinweg vorhersagbar erfolgreich sind.

Spanien zeigt das, der FC Barcelona zeigt das und viele andere auch. Ich denke nicht, dass Oliver hier mit einer Statistik oder anderen Belegen rüberkommen kann.

Ich muss Ihnen aber widersprechen: Da wurde meist frühestens ab den Hymnen der Ton eingeschaltet. Nach Halbzeitschlusspfiff wurde wieder Musik gespielt und erst wieder ausgeschaltet, wenn das Spiel weiterging.

Nicht, weil der Betreiber der Kneipe sich nicht interessierte, aber weil ihm bewusst war, dass die meisten nur wegen des Fussballs schauen wollten.

Frauen rein für den Fussball interessiert haben. Männer mögen gerne das Geplänkel und die Faziten? Ich jedenfalls mag das auch, aber ich schalte um oder mache den Ton aus, wenn Werbung kommt.

Machen Sie das denn nicht? Ich hätte mir den Sack und ich meine nicht O. Kahn bestimmt ne Minute angeschaut, ob er denn doch nicht umfällt.

Fussball ist schon immer gleich gewesen. Nur die Bezahlung hat sich verändert. Und es gab und wird immer die Amateure geben, die nur aus Spass am Sport spielen werden.

Ja, geht mir persönlich ja nicht anders. Und dass Ironie dann ein bisschen mehr mit dem Holzhammer daherkommen muss, liegt doch auch auf der Hand.

Worin soll sich dann Boulevardjournalismus eigentlich noch von Qualitätsjournalismus unterscheiden? Manche scheinen sich ernsthaft vorzustellen, dass hier irgendwann alle nur noch FAZ oder Süddeutsche lesen und abends zum Einschlafen Arte einschalten.

Vom Hochschulprofessor bis zum Kfz-Mechaniker. Daran glaube ich nicht. Gehen wir mal davon aus, dass keine Spieler ausgetauscht werden.

Auch in diesem Fall kann eine zweite Partie zwischen denselben Mannschaften völlig anders verlaufen als die erste, ich denke, darin sind wir uns einig.

Du sagst, im zweiten Spiel haben sich die Spieler anders aufeinander eingestellt. Ich frage mich nun: Warum sollte die unterlegene Mannschaft das erst ab Anpfiff des zweiten Spiels tun und nicht schon während des ersten, wenn sie merkt, dass ihre Taktik nicht aufgeht?

Beide Mannschaften kennen sich nach dem ersten Spiel besser und können darauf reagieren. Und das ist vor allem deshalb so, weil die Anzahl der Tore in diesem Spiel relativ klein ist im Vergleich zu anderen Spielen.

Bei sehr vielen Begegnungen dagegen relativiert sich der Zufallseffekt und letztlich kristallisiert sich eben doch heraus, ob eine Mannschaft besser ist als eine andere, z.

Ich habe überhaupt kein Problem damit, nach welchen Kriterien ein Spiel gewonnen wird. Deswegen gibt es ja auch eine k. Um noch mal den Bogen zum Blogbeitrag zu kriegen: Man müsste das mal überprüfen, aber wenn man völlig identische Spielauszüge mehreren Kommentatoren vorlegen würde und man würde den einen sagen, die Mannschaft habe gewonnen und den anderen, sie habe verloren, dann lege ich meine Hand dafür ins Feuer, dass die Spieler im ersten Fall deutlich besser beurteilt würden als im zweiten.

Inga, so ganz verstehe ich Sie nicht. Kürzt sich nun der Vorteil heraus oder kann die unterlegener Mannschaft einen Vorteil daraus ziehen, dass sie den Gegner während des Spiels analysiert hat.

Ich glaube, dass die im ersten Spiel unterlegene Mannschaft einen Vorteil hat, weil sie sich auf die Taktik der siegreichen Mannschaft einstellen kann wenn sie diese nicht verändert im zweiten Spiel.

Während eines Spieles ist dies aber fast unmöglich, da die Taktik innerhalb eines Spieles von den Spielern nicht verändert wird — normalerweise.

Die Kommandos werden a nicht gehört b wenn von einem Spieler aufgenommen dann c nicht im Rahmen von akzeptabler Zeitumsetzung angewendet werden kann.

Die Taktik kann effektiv wohl nur in der Halbzeitpause geändert werden können. Auf eine Taktikumstellung des Gegners zu reagieren ist dagegen viel leichter, da sie nicht umständlich vermittelt werden muss, sondern anhand des Spielgeschehens offensichtlich ist.

Dass die Mannschaft, die gegen einen Gegner nocheinmal treffen einen Vorteil hätten, weil sie deren Taktik analysiert hätten, trifft meist nicht zu.

Dies war am Beispiel der Neuauflage Italien gegen Spanien zu sehen. Im ersten Spiel wurde 1: Wie das Enspiel ausging wissen wir ja. Obwohl Spanien keine andere Taktik angewendet hat, bzw.

Meines Erachtens kann man schon anhand der Position in der Weltrangliste ablesen wer der klare Favorit in eine Partie ist.

Die Mannschaften, die z. Eine Prognose für ein Endergebnis ist dort also schwieriger. Alles in Allem kann man sagen, dass Fussi ein toller Sport ist, weil fast jede Mannschaft jeden Gegner schlagen kann innerhalb einer oder nicht zu weit entfernter Klassen.

Dies sah man ja sehr nett als Dänemark als Mannschaft, die sich nicht vorbereiten konnte, weil sie fast allesamt schon im Urlaub am Strand lagen, Europameister gegen eine eigentlich starke deutsche Mannschaft wurden.

Vielleicht grade diese Unbekümmertheit und Drucklosigkeit verhalf auch zum Erfolg. Da sieht man mal wieder wieviele Unwägbarkeiten es im Sport gibt.

Dies ist nicht nur auf den Fussball bezogen. Ach, den Scherz gab es ja schon. Da hatte ich das aber noch nicht verstanden gehabt gehabt.

Bei wenigen Toren würde die Qualität einer Leistung durch ein zufälliges Rauschen überlagert, welches die Leistungsunterschiede verwischt.

Dem steht entgegen, dass die Sportergebnisse in Sportarten mit vielen Toren ähnlich knapp sind — absolut gemessen, nicht relativ.

Ich habe hier mal willkürlich die erste Handballergebnisseite die ich finden konnte durchstöbert: Die Basketballergebnisse dort lassen sich nicht so gut extrahieren — sie sind aber einfach 2—3x so hoch, und unterscheiden sich auch teils durch lediglich ein Tor.

Es ist genau anderherum. Du lässt dich von der Tor- bzw. Punktdifferenz irreführen und übersiehst das Wesentliche. Wir haben für euch die Sportwetten Bonus Testberichte der bekanntesten Wettportale zusammengestellt.

Für die meisten Wettmagazine sind jedoch Tipico und Bet die Nummer 1. In unsere Bewertung folgt auf Platz 3 übrigens unser exklusiver Betway Bonus.

Daher haben wir die 10 best-bewertesten Sportwetten Bonus Angebote aus dem Internet für euch tabellarisch zusammengestellt. Mit einem Klick kommt ihr zum jeweiligen Testbericht um diesen ohne Aufwand selbst lesen zu können.

Es ist sehr auffällig, dass die meisten Wettportale und Wettmagazine im Internet den Bet Bonus am besten bewerten.

Insgesamt bleibt festzuhalten dass aktuell der Sportwetten Bonus von Bet der beste Wettbonus der Sportwetten Branche ist.

Beachtet bitte zwei Dinge: Zum einen kann der ein oder andere Wettbonus Vergleich den wir für unser Ergebnis herangezogen haben etwas veraltet sein , zum anderen ist es nicht unwahrscheinlich das einige Wettbüros das jeweilige Wettportal für eine gute Platzierung in der Tabelle bezahlt hat.

Dennoch denken wir, dass dieses Ergebnis sehr gut passt da wir diese Bonusangebote ebenfalls für sehr gut befinden. Nichts ist schöner als ein Sportwetten No Deposit Bonus.

Es gibt solche Gratiswetten in der Regel nur sehr selten, da sich die seriösen Sportwettenanbieter vor Betrug schützen möchten. Denn einige nutzen solche Bonus Promotionen durch Mehrfachanmeldungen aus.

Aktuell haben aber in der Tat einige wenige Buchmacher die einen Sportwetten Bonus ohne Einzahlung anbieten.

Wir stellen euch diese Willkommensangebote kurz vor:. Sollte es in Zukunft neue No Deposit Aktionen von Sportwetten Anbieter geben werden wir euch umgehend darüber informieren!

Wer kennt es nicht. Man ist bei einem Online Wettanbieter angemeldet und hat den Neukundenbonus freigespielt.

Nun fühlt ihr euch bei dem Buchmacher eigentlich wohl, doch ein neuer Wettbonus darf es schon sein. Daher wollen wir nun die Frage beantworten: Die Frage ist ganz einfach.

Unsere Mitarbeitet besitzen mittlerweile bei fast jedem Wettanbieter ein Sportwetten Konto. Dementsprechend können wir nach vielen Jahren an Erfahrung schnell und übersichtlich zusammenfassen, wo ihr als Bestandskunde viele Freebet Aktionen, exklusive Bonus-Codes oder mehr bekommen könnt:.

Wenn du bestimmte Vorstellungen eines Willkommensbonus hast, ist ein Wettbonus Rechner nicht verkehrt. Mit diesem Sportwetten Bonus Kalkulator könnt ihr nämlich Vorab einstellen, welcher Boni für euch in Frage kommen könnte oder nicht.

So könnt ist die Bonusart bzw. Bonushöhe oder die Einzahlungsbeträge auswählen die ihr maximal tätigen wollt. Mit wenigen Klicks kannst du dir nun Gratiswetten, Highroller Bonus oder einen Boni mit geringer Auszahlung anzeigen lassen.

Hier gibt es diesen Sportwetten Bonus Rechner der euch auch zeigt, wie schnell ihr einen jeweiligen Wettbonus freispielen könnt.

Es gibt kaum noch Wettanbieter wo bei der Anmeldung ein Bonuscode für den gewünschten Neukundenbonus nötig ist.

Allerdings gibt es auch Ausnahmen. Es sei allerdings gesagt: Selbst wenn ihr vergesst den Gutscheincode für den Boni bei der Anmeldung oder vor der Einzahlung einzutragen, könnt ihr den Wettanbieter Bonus beim Support oder im Live-Chat anfordern.

Author: Kazrashura

0 thoughts on “X tip wettbüro eröffnen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *